Holz und Insekten©
Holz und Insekten©

Der Sperranstrich besteht aus der Tiefenfixierung PU­Holzverfestigung und dem nachfolgenden Absperranstrich Induline SW­-910.

Mit der Tiefenfixierung PU­ Holzverfestigung werden die Wirkstoffe auf der Holzoberfläche gelöst und penetrieren wieder ins Holz.

Durch die spezielle Harzauswahl werden diese an die Holzzelle gebunden, so dass eine Immobilisierung erreicht wird.

Mit dem nachfolgenden alkalischen Absperranstrich Induline SW­910 erfolgt auf der Oberfläche eine weitere Absperrungund Inaktivierung der Wirkstoffe gegen weiteres Ausgasen.

Das Sperranstrichsystem bildet einen elastischen wasserabweisenden Film. Eine leichte, farbliche Veränderung der Oberfläche ist möglich, insbesondere bei hellen Hölzern.

Dies sollte vorab geprüft werden. Je nach Beschaffenheit des Holzes wird die Tiefenfixierung auf die saubere und trockene Holzoberfläche einmal im Streichverfahren aufgebracht.

Nach 24 Stunden Trockenzeit erfolgt der Auftrag des Absperranstrich einmal im Streich- oder Rollverfahren.

Bitte die Richtlinie für die Bewertung und Sanierung Pentachlorphenol (PCP) belasteter Baustoffe und Bauteile in Gebäuden (PCP-Richtlinie) beachten.

Mehr Informationen

Schädigung durch Holzschadinsekten ©

Broschüre Holzschutz & Holzsanierung

Erfahren Sie mehr über Holzschutz und Holzsanierung. Downloaden Sie sich jetzt die Info-Broschüre

Download Info-Broschüre

Sanierung von PCP und Lindan belasteten Holzoberflächen

2 Produkte gefunden
 

Ansicht:

Artikel Nr. 3777

Hirnholzschutz auf Wasserbasis

Artikel Nr. 2379

1K-Holzverfestigung und Schadstofffixierung auf PU-Basis