Kolonnaden auf der Museumsinsel, Berlin

Kolonnaden auf der Museumsinsel, Berlin

Berlin Deutschland

Die Berliner Museumsinsel vereint verschiedene historische Museumsbauten von besonderer künstlerischer und geisteswissenschaftlicher Bedeutung. Prägender Bestandteil des Gebäude-Ensembles sind die Kolonnaden. Die imposanten Säulengänge stammen aus dem 19. Jahrhundert und sind seit 1999 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Referenzkenndaten
Baumaßnahme:
Abdichtung
Objekttyp:
Historisch geschützte / historisch wertvolle Gebäude
Kurzbeschreibung:
Die Berliner Museumsinsel vereint verschiedene historische Museumsbauten von besonderer künstlerischer und geisteswissenschaftlicher Bedeutung. Prägender Bestandteil des Gebäude-Ensembles sind die Kolonnaden. Die imposanten Säulengänge stammen aus dem 19. Jahrhundert und sind seit 1999 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.
Aufgabenstellung:

Im Rahmen von Sanierungsarbeiten wurde unter anderem die Fundamente der Kolonnaden nachträglich gegen von außen dringendes Wasser abgedichtet. Zum Einsatz kamen eine speziell für saugende mineralische Untergründe entwickelte Grundierung, gefolgt von einer multifunktionalen Bauwerksabdichtung. Diese bewahrt das Bauwerk langfristig vor feuchtebedingten Schäden und ist dank leichter Verarbeitung auf mattfeuchten Untergründen sehr verarbeiterfreundlich.

Auftraggeber:
Stiftung Preußischer Kulturbesitz / Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)
Planer:
Architekten Dr. Christina und Dipl.-Ing. Knud Petersen
Verarbeiter:
HKH Planitzer Holz- und Bautenschutz GmbH
Fachvertreter:
Martin Woldt
Objektadresse:
10178 Berlin
Datum / Fertigstellung:
2022
Besichtigung möglich?
Ja

Produktauszug von verwendeten Produkten oder Systemen

Download

Referenz als PDF herunterladen