The Metropolitan Gardens, Berlin-Dahlem©

The Metropolitan Gardens, Berlin-Dahlem

The Metropolitan Gardens, Berlin-Dahlem

iQ-Therm 50 Kiesol Grundputz SP Levell Kiesol IK ECO 2K BIT 2K basic Betofix R4 Sulfatexschlämme WP Sulfatex Berlin-Dahlem Deutschland Betoninstandsetzung

Die in den 30er Jahren errichtete Verwaltungs- und Kasernenanlage überstand den II. Weltkrieg unzerstört. Danach wurden die Gebäude bis 1994 von der US Armee als Hauptquartier genutzt. Seither stand der Komplex weitgehend leer und wurde oft als Kulisse für Dreharbeiten genutzt.

Das Gebäude 2 wurde weiterhin durch das US-Generalkonsulat genutzt. Hier trafen einst die Alliierten historisch bedeutsame Entscheidungen. 1948, während der Blockade von West-Berlin, wurde von hier aus durch den General Lucius D. Clay die „Berliner Luftbrücke“ koordiniert.

Im Kennedy-Saal des US-Hauptquartiers schrieben Harry S. Truman und John F. Kennedy Weltgeschichte. Dort wurde der Grundstein gelegt für das heutige Berlin als weltoffene Haupt- und Szenestadt im Herzen Europas.

Referenzkenndaten
Baumaßnahme:
Bauwerksabdichtung - erdberührt nachträglich Schimmelsanierung Betonsanierung Bauwerksabdichtung
Objekttyp:
Denkmalgeschützte / historisch wertvolle Gebäude
Mehrfamilienhäuser
Kurzbeschreibung
Bröckelnder Putz, kleine Bäumchen in den Dachrinnen, Feuchteschäden im Sockelbereich und rostende Betondecken der Dachkonstruktion waren die Folgen des jahrzehnte langen Leerstandes. Die Umnutzung begann mit einer Bau- und Zustandsanalyse, mit deren Ergebnis zu komplexen Lösungen unter Einhaltung des Denkmalschutzes gelangt werden sollte.
Auftraggeber:
Prinz von Preussen Grundbesitz AG Terraplan Grundstücksentwicklung GmbH
Planer:
KMH Architekten
Verarbeiter:
Architekt Grad. Ing. Dieter Berg Bauausführungen GmbH Marcel Krutzsch
Fachvertreter:
Dirk Fritz Meyer
Objektadresse:
Berlin-Dahlem
Datum / Fertigstellung:
2014
Besichtigung möglich?
Nein

Wünschen Sie weitere Informationen zu der von Ihnen gewählten oder anderen Referenzen? Kontaktieren Sie uns - wir helfen gerne weiter.

Information anfordern

Produktauszug von verwendeten Produkten oder Systemen

Download

Referenz als PDF herunterladen

Alle anzeigen

Weitere Referenzen

Zwischen 1936 und 1939 wurde die Ferienanlage Prora gebaut, blieb allerdings durch Kriegsbeginn unvollendet. Nach Kriegsende wurden Teile des Koloss von Rügen militärisch genutzt, nach Abzug der Bundeswehr standen die Gebäude leer und verfielen. Seit 2004 werden die Blöcke einzeln veräußert und zu Wohn- und Hotelanlagen umgestaltet. In diesem Zuge mussten auch die Holzfenster teilweise erneuert bzw. komplett neu eingesetzt werden. Die Fenster sollten den Charme des Gebäudes beibehalten und eine hohe Langlebigkeit aufweisen.
Weiterlesen
Der Backsteinbau hatte einen hohen Feuchtegehalt im Mauerwerk. Die Ansprüche an die Wohnbehaglichkeit stiegen. Zwei erfolglose Versuche einer Innendämmung sollten diese steigern. Da nun eine hochwertigere Nutzung der Räume geplant war und Schimmelgefahr bestand, wurde die alte Dämmung demontiert und ein Feuchtestau an beiden Seiten der Dampfsperre vorgefunden.
Weiterlesen
Der alte Speicher hat als Wandbildner ein Kalksandsteinmauerwerk von 90 cm Dicke, außen - ohne Putz, und den Witterungseinflüssen schutzlos ausgesetzt. Das ermöglichte eine starke Wasseraufnahme und führte zu klammkalten Innenwänd-Temperaturen. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz, daher durfte die Fassade nicht verändert werden. Man entschied sich für eine Innendämmung.
Weiterlesen