Altstadt, Warschau / Poland©

Colourful Old Town Tenements, Warschau

Colourful Old Town Tenements, Warschau

00-270 Warschau Polen Colourful Old Town Tenements Altstadt Sgraffito SP Top Q2 SP Prep SP Top White Funcosil SN Funcosil WS SP Levell RM N Restauriermörtel BFA KSE 100 KSE 300 Color LA Fill

Die bunten Farben und dekorativen Motive an den Fassaden der Wohnhäuser sorgen für eine tolle Atmosphäre in der Warschauer Altstadt. Nach der Zerstörung im zweiten Weltkrieg wurde die Altstadt in den fünfziger Jahren zu 90 Prozent wieder aufgebaut. Die dortigen Wohnhäuser sollten jetzt saniert werden. Das betreffende Objekt besteht aus vier Fassaden mit 650 Quadratmetern und fünf unterschiedlichen Farben. Die Besonderheiten dieses Objekts sind die vier verschiedenen Fassaden-Dekore, die ausdrucksstarke Farbgestaltung, der händisch aufgebrachte Putz sowie die zwei Arten von Sgraffito-Typen. Als Sgraffito bezeichnet man eine Dekorationstechnik, bei der nach Auftragen mehrerer Putz-Schichten Teile der oberen Schicht abgekratzt werden, so dass die untere Schicht zum Vorschein kommt.

Referenzkenndaten
Baumaßnahme:
Fassadeninstandsetzung - Putz
Objekttyp:
Denkmalgeschützte / historisch wertvolle Gebäude
Ein- / Zweifamilienhäuser
Kurzbeschreibung
Die dekorativen Motive und bunten Farben sind charakteristische Merkmale des Objekts. Daher sollte der originale Farbzustand wieder hergestellt werden. Dies geschah mit Hilfe von Farb-Mustern, die als Vorlage für die Farbton-Erstellung dienten. Des Weiteren wurden sowohl das zweifarbige, historische Sgraffito als auch das moderne Sgraffito wiederherstellt. Auch die Rekonstruktion der glatten Oberflächen war Teil der Projekts. Dafür musste der Putz mit historischen Techniken auf die Wand aufgebracht werden
Auftraggeber:
Wspólnota Mieszkaniowa Nieruchomości
Planer:
Dorota Śliwińska Pracownia Projektowa Architektura & Detal Detal oraz inż.arch. Teresa Dziedzic
Verarbeiter:
Revita Art. Sp. Z. o.o.
Datum / Fertigstellung:
2017
Besichtigung möglich?
Nein

Wünschen Sie weitere Informationen zu der von Ihnen gewählten oder anderen Referenzen? Kontaktieren Sie uns - wir helfen gerne weiter.

Information anfordern

Produktauszug von verwendeten Produkten oder Systemen

Weitere Informationen

650 Quadratmeter

Weitere Links

Video zum Projekt

Download

Referenz als PDF herunterladen

Alle anzeigen

Weitere Referenzen

Zwischen 1936 und 1939 wurde die Ferienanlage Prora gebaut, blieb allerdings durch Kriegsbeginn unvollendet. Nach Kriegsende wurden Teile des Koloss von Rügen militärisch genutzt, nach Abzug der Bundeswehr standen die Gebäude leer und verfielen. Seit 2004 werden die Blöcke einzeln veräußert und zu Wohn- und Hotelanlagen umgestaltet. In diesem Zuge mussten auch die Holzfenster teilweise erneuert bzw. komplett neu eingesetzt werden. Die Fenster sollten den Charme des Gebäudes beibehalten und eine hohe Langlebigkeit aufweisen.
Weiterlesen
Der Backsteinbau hatte einen hohen Feuchtegehalt im Mauerwerk. Die Ansprüche an die Wohnbehaglichkeit stiegen. Zwei erfolglose Versuche einer Innendämmung sollten diese steigern. Da nun eine hochwertigere Nutzung der Räume geplant war und Schimmelgefahr bestand, wurde die alte Dämmung demontiert und ein Feuchtestau an beiden Seiten der Dampfsperre vorgefunden.
Weiterlesen
Der alte Speicher hat als Wandbildner ein Kalksandsteinmauerwerk von 90 cm Dicke, außen - ohne Putz, und den Witterungseinflüssen schutzlos ausgesetzt. Das ermöglichte eine starke Wasseraufnahme und führte zu klammkalten Innenwänd-Temperaturen. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz, daher durfte die Fassade nicht verändert werden. Man entschied sich für eine Innendämmung.
Weiterlesen