• Adolit BSS 1

    Artikel Nr. 216025

    Adolit BSS 1

    Wasserlösliches, borfreies Feuerschutzmittel zur Imprägnierung von Holz

    Farbton: farblos | 2160
    VPE
    Fachhändlersuche

    Hier finden Sie Fachhändler in Ihrer Nähe

    Fachvertretersuche

    Hier finden Sie Ihren persönlichen Fachvertreter.

    Broschüren

    Broschüren werden geladen...

    Produktkenndaten

    Im Anlieferungszustand

    Beschaffenheit / Konsistenz Weißes kristallines Salzgemisch
    Geruch Nach Trocknung geruchlos
    Schüttdichte Ca. 0,95 g/cm³

    Die genannten Werte stellen typische Produkteigenschaften dar und sind nicht als verbindliche Produktspezifikationen zu verstehen.

    Anwendungsbereich

    • Für innen und Holz im nicht direkt bewitterten Außenbereich
    • nur für professionelle Anwender
    • Holz innen
    • Holz im nicht direkt bewitterten Aussenbereich
    • Dachstühle
    • Wand- und Deckenverkleidungen
    • Wand- und Deckenkonstruktionen
    • Laden- und Messebau
    • Theater- und Bühnenkonstruktionen
    • Holzfertighäuser
    • Stallungen, Schuppen

    Eigenschaften

    • Wasserbasiert
    • Verbesserung des Brandverhaltens von Holz
    • Bor- und Biozidfrei
    • Nach Trocknung farblos: färbt das Holz nicht an
    • Das imprägnierte Holz behält sein natürliches Aussehen
    • Im System zugelassen mit ausgewählten dekorativen Anstrichen
    • Einfache Zubereitung mit Wasser
    • Arbeitsvorbereitung
      • Anforderungen an den Untergrund

        Der Untergrund muss sauber und staubfrei sein.

        Der Untergrund muss frei von jeglichen Anzeichen eines Pilz-, Bakterien-, Algen- oder Insektenbefalls sein.

        Zulässige Holzfeuchtigkeit: u < 25 %

        Dicke Vollholz ≥ 22 mm
        Dicke Nut-Feder-Verbindungen ≥ 12 mm

        Das Holz sollte fertig zugeschnitten und bearbeitet sein.

      • Vorbereitungen

        Metallisches Befestigungsmaterial nicht vor der Imprägnierung anbringen.

        Holzlagen müssen zwischengelattet sein (ideal sind Kunststoffstäbe).

    • Verarbeitung
      • Druckverfahren
      • Verarbeitungstemperatur min. 5 °C max. 30 °C
      • Verarbeitungsbedingungen

        Material-, Umgebungs- und Untergrundtemperatur mind. +5°C bis max. +30°C. Relative Luftfeuchtigkeit max. 80 %.

      • Kessel-Vakuum-Druck-Verfahren

        Vorvakuum: -0,9 bar (mind. 30 min)
        Druckphase: ≥ 9 bar (mind. 4 Std)
        Nachvakuum: -0,7 bar (mind. 15 min)

        Nach Rücktrocknung (Holzfeuchtigkeit max. 15 %) und Entfernung der überschüssigen Salzreste im Bürstenverfahren kann das behandelte Holz mit zugelassenen Anstrichen dekorativ behandelt werden (siehe Systemprodukte).

    • Verarbeitungshinweise
      • Die behandelten Bauteile müssen vor Regen bzw. Feuchtigkeit geschützt sein (geschlossene Räume, gedeckte Bauten usw.) und dürfen nicht der Witterung ausgesetzt werden.

      • Trocknung

        Rücktrocknung: nach ca. 4 Wochen (bei 23 °C und 50 % r.F.)

        Eine technische Trocknung in einer Trockenkammer wird empfohlen.

        Niedrige Temperaturen, geringer Luftwechsel und hohe Luftfeuchtigkeit führen zu Trocknungsverzögerungen.

        Holzfeuchtemessungen können nur mit der Darrmethode durchgeführt werden.

    • Arbeitsgeräte / Reinigung
      • Druckverfahren
      • Kessel-Vakuum-Druck-Verfahren

    • Lagerung / Haltbarkeit
      • Lagerdauer 12 Monate
      • Frostfrei u. kühl lagern/ vor Feuchtigkeit schützen/ Gebinde verschließen
      • Im ungeöffneten Originalgebinde kühl, trocken und vor Frost geschützt gelagert mind. 12 Monate.

    • Verbrauch
      • Gesamt Einbringmenge Fichte/Tanne 25 kg / m³
      • Fichte / Tanne: Mittlere Einbringmenge ≥ 75 g Salz/m² zu schützender Holzoberfläche und ≥ 25 kg Salz/m³ Holz Bei hier nicht aufgeführten Hölzern bitten wir vorher um Rücksprache mit dem Remmers Technik Service.

    • Allgemeine Hinweise
      • Die Imprägnieranlage sollte mit einer geeigneten Schutzbeschichtung versehen sein.

    • Entsorgungshinweis
      • Größere Produktreste sind gemäß den geltenden Vorschriften in der Originalverpackung zu entsorgen. Völlig restentleerte Verpackungen sind den Recyclingsystemen zuzuführen. Darf nicht zusammen mit Hausmüll entsorgt werden. Nicht in die Kanalisation gelangen lassen. Nicht in den Ausguss leeren.

    • Sicherheit / Regularien
      • Nähere Informationen zur Sicherheit bei Transport, Lagerung und Umgang sowie zur Entsorgung und Ökologie bitte dem aktuellen Sicherheitsdatenblatt entnehmen.

    Info & Service

    Ihre Ansprechpartner

    Schoenke Jutta

    Remmers Zentrale Löningen

    info@remmers.de
    Bauten- & Bodenschutz
    Carina Heilen
    Holzfarben & Lacke

    Ihre Ansprechpartner

    Schoenke Jutta

    Remmers Zentrale Löningen

    info@remmers.de
    Bauten- & Bodenschutz
    Carina Heilen
    Holzfarben & Lacke

    Ihre Ansprechpartner

    Fensterindustrie
    Stöger Martin
    Holz- & Fertighausindustrie
    Bongartz Michael
    Möbel- und Küchenindustrie
    Default_bild_Headset
    Bauten- & Bodenschutz
    Carina Heilen