Artikel Nr. 527825

    rotec Glaspudermehl

    rotec Softstrahlgranulat, nicht silikosegefährdend

    Variante
    Variante
    5278 | A2
    VPE
    Fachhändlersuche

    Hier finden Sie Fachhändler in Ihrer Nähe

    Fachvertretersuche

    Hier finden Sie Ihren persönlichen Fachvertreter.

    Broschüren

    Broschüren werden geladen...

    Produktkenndaten

    Im Anlieferungszustand

    Schüttdichte Ca. 1,05 - 1,4 g/cm³

    Die genannten Werte stellen typische Produkteigenschaften dar und sind nicht als verbindliche Produktspezifikationen zu verstehen.

    Anwendungsbereich

    • rotec Softstrahlverfahren

    Eigenschaften

    • Synthetisches Softstrahl-Granulat
    • Substanzschonend
    • Optimale Leistung bei minimalem Oberflächenabtrag
    • Keine Gefahr der Silikose durch Strahlmittel
    • Anwendbar gemäß den Anforderungen der BGR 500 Kapitel 2.24
    • Umweltfreundliches Strahlmittel in Anlehnung an ISO 11126-4 N/CS/G
    • Arbeitsvorbereitung
      • Vorbereitungen

        Angrenzende Bauteile und Stoffe, die nicht mit dem Produkt in Berührung kommen sollen, durch geeignete Maßnahmen schützen.

    • Verarbeitung
      • Verarbeitungstemperatur min. 5 °C max. 40 °C
      • Verarbeitungsbedingungen

        Material-, Umgebungs- und Untergrundtemperatur: mind. +5 °C bis max. +40 °C

      • Verarbeitung mit der rotec Softstrahlanlage.

    • Verarbeitungshinweise
      • Die Strahlmittelkörnung ist abhängig vom Untergrund der zu entfernenden Substanz.

        Je empfindlicher der Untergrund, umso feiner ist die Strahlmittelkörnung zu wählen.

        Zusätzliche technische Information beachten.

    • Arbeitsgeräte / Reinigung
      • rotec Softstrahlanlage

    • Lagerung / Haltbarkeit
      • Vor Feuchtigkeit schützen
      • Lagerdauer 36 Monate
      • Im ungeöffneten Originalgebinde trocken gelagert mind. 36 Monate.

    • Verbrauch
      • 40 - 100 kg/h

    • Allgemeine Hinweise
      • Bitte die Angaben des Strahlgeräteherstellers beachten.

        Stets ausreichend große, repräsentative Musterfläche(n) anlegen!

        Abweichungen von aktuellen Regelwerken sind gesondert zu vereinbaren.

        Bei Planung und Ausführung sind die jeweils vorhandenen Prüfzeugnisse zu beachten.

    • Entsorgungshinweis
      • Größere Produktreste sind gemäß den geltenden Vorschriften in der Originalverpackung zu entsorgen. Völlig restentleerte Verpackungen sind den Recyclingsystemen zuzuführen. Darf nicht zusammen mit Hausmüll entsorgt werden. Nicht in die Kanalisation gelangen lassen. Nicht in den Ausguss leeren.

        Das nach der Anwendung ggf. kontaminierte Material ist gemäß den geltenden Vorschriften zu entsorgen.

    • Sicherheit / Regularien
      • Nähere Informationen zur Sicherheit bei Transport, Lagerung und Umgang sowie zur Entsorgung und Ökologie bitte dem aktuellen Sicherheitsdatenblatt entnehmen.

    Mögliche Systemprodukte

    Info & Service

    Ihre Ansprechpartner

    Schoenke Jutta

    Remmers Zentrale Löningen

    info@remmers.de
    Bauten- & Bodenschutz
    Carina Heilen
    Holzfarben & Lacke

    Ihre Ansprechpartner

    Schoenke Jutta

    Remmers Zentrale Löningen

    info@remmers.de
    Bauten- & Bodenschutz
    Carina Heilen
    Holzfarben & Lacke

    Ihre Ansprechpartner

    Fensterindustrie
    Stöger Martin
    Holz- & Fertighausindustrie
    Bongartz Michael
    Möbel- und Küchenindustrie
    Default_bild_Headset
    Bauten- & Bodenschutz
    Carina Heilen