• 0000687201_IR_Epoxy_360

    Artikel Nr. 687201

    IR Epoxy 360

    Starres 2K EP-Injektionsharz

    Variante

    6872 | IR Epoxy 360

    Gebindegröße

    Fachhändlersuche

    Hier finden Sie Fachhändler in Ihrer Nähe

    Fachvertretersuche

    Hier finden Sie Ihren persönlichen Fachvertreter.

    Produktkenndaten

    Im Anlieferungszustand

    Komponente A

    Dichte (20 °C) 1,1 g/cm³

    Komponente B

    Dichte (20 °C) 0,94 g/cm³
    Viskosität (12° C) 1100 mPa s
    Viskosität (23° C) 360 mPa s

    Im ausreagierten Zustand

    Im ausreagierten Zustand

    Biegezugfestigkeit 53 N/mm²
    Druckfestigkeit 45 N/mm²
    Zugfestigkeit 20 N/mm² trocken
    Reissdehnung 28 %
    Haftzugfestigkeit 4,3 N/mm²
    Schrumpf < 3 %

    Die genannten Werte stellen typische Produkteigenschaften dar und sind nicht als verbindliche Produktspezifikationen zu verstehen.

    Anwendungsbereich

    • Boden/Wand innen und außen
    • Verpressen von Arbeitsfugen
    • Verguss von Rissen im Beton
    • Kraftschlüssiges Verkleben und Verbinden
    • Verkleben von hohlliegendem Beton und Estrich

    Eigenschaften

    • Niedrigviskos
    • Besonders gute Flankenhaftung
    • Volumen- und formschlüssig
    • Hohe Chemikalienbeständigkeit
    • Hohe Haftzug- und Eigenfestigkeit
    • Total solid (angelehnt an Prüfverfahren Deutsche Bauchemie e.V.)
    • Arbeitsvorbereitung
      • Anforderungen an den Untergrund

        Die Rissflanken müssen formstabil, fest, frei von losen Teilen, Sinterschichten, Ölen, Fetten und sonstigen trennend wirkenden Substanzen sein.

      • Vorbereitungen

        Gegebenenfalls Rissverlauf verdämmen.

        Geeignete Packer setzen.

    • Zubereitung
      • Mischungsverhältnis Komp. A 2,5 : Komp. B 1
      • Mischzeit 3 min
      • Kombigebinde

        Den Härter (Komp. B) der Grundmasse (Komp. A) vollständig zugeben.

        Anschließend die Masse mit einem langsam anlaufenden, elektrischen Rührgerät
        (ca. 300 - 400 U/min.) durchmischen.

        Eine Mindestmischzeit von 3 Min. ist einzuhalten.

        Schlierenbildung zeigt unzureichendes Mischen an.

        Die Mischung in ein anderes Gefäß umfüllen und nochmals gründlich mischen.

    • Verarbeitung
      • Verarbeitungszeit 100 min
      • Verarbeitungstemperatur min. 8 °C
      • Verarbeitungsbedingungen

        Material-, Umgebungs- und Untergrundtemperatur mind. 8 °C.

      • Material mit geeigneter Injektionstechnik von unten nach oben injizieren.

        Packer entfernen, Bohrlöcher gegebenenfalls verschließen.

    • Verarbeitungshinweise
      • Vor Injektionsarbeiten Bauzustandsanalyse durchführen.

        Injektionsdruck an Bauteilbeschaffenheit anpassen.

        Nachinjektion innerhalb Verarbeitungszeit durchführen.

        Höhere Temperaturen verkürzen, niedrigere verlängern generell die angegebenen Zeiten.

        Starker Viskositätsanstieg bei niedrigen Temperaturen.

    • Arbeitsgeräte / Reinigung
      • Injektionsgerät, Handhebelpresse, geeignetes Mischgerät, Bohrhammer

      • Genauere Angaben dem Remmers Werkzeugprogramm entnehmen.

        Arbeitsgeräte und evtl. Verschmutzungen sofort und in frischem Zustand mit Verdünnung V 101 reinigen.

        Bei der Reinigung auf geeignete Schutz- und Entsorgungsmaßnahmen achten.

    • Lagerung / Haltbarkeit
      • Lagerdauer 12 Monate
      • Frostfrei u. kühl lagern/ vor Feuchtigkeit schützen/ Gebinde verschließen
      • Im ungeöffneten Originalgebinde kühl, trocken und vor Frost geschützt gelagert mind. 12 Monate.

    • Verbrauch
      • ca. 0,4 - 0,7 kg/lfm

    • Allgemeine Hinweise
      • Wenn nicht anders angegeben, wurden alle vorgenannten Werte und Verbräuche unter Laborbedingungen (+20 °C) ermittelt. Bei Baustellenverarbeitung können geringfügig abweichende Werte entstehen.

        Injektionsgerät nach Arbeitsende vollständig entleeren und reinigen.

        Die aktuellen technischen Regelwerke sind zu berücksichtigen.

    • Sicherheit / Regularien
      • Nähere Informationen zur Sicherheit bei Transport, Lagerung und Umgang sowie zur Entsorgung und Ökologie sind dem aktuellen Sicherheitsdatenblatt zu entnehmen.

    Info & Service

    Ihre Ansprechpartner

    Schoenke Jutta

    Remmers Zentrale Löningen

    05432 83-0

    info@remmers.de

    Bauten- & Bodenschutz

    Carina Heilen

    Holzfarben & Lacke

    Ihre Ansprechpartner

    Schoenke Jutta

    Remmers Zentrale Löningen

    05432 83-0

    info@remmers.de

    Bauten- & Bodenschutz

    Carina Heilen

    Holzfarben & Lacke

    Ihre Ansprechpartner

    Fensterindustrie

    Stöger Martin

    Holz- & Fertighausindustrie

    Bongartz Michael

    Möbel- und Küchenindustrie

    Britta Fricke

    Bauten- & Bodenschutz

    Carina Heilen