Frisia-Terminal auf Norderney
Thema: Bauten- & Bodenschutz

Neues Frisia-Terminal auf Norderney

Donnerstag, 22.03.2018

Die designfähige Remmers Bodenbeschichtung sorgt mit der Zweifarbentechnik für einen besonderen ersten Eindruck.

Neues Frisia-Terminal auf Norderney mit Polyurethan-Beschichtung von Remmers

Die ostfriesische Insel Norderney ist um ein neues Vorzeigeobjekt reicher. Am Molenkopf des Hafens Norderney entstand mit dem „Projekt Hafendüne“ ein modernes Hafenterminal der AG Reederei Norden-Frisia nach einem ambitionierten architektonischen Entwurf. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen: Das weit geschwungene Dach erinnert an eine Sanddüne und fügt sich gut in die Landschaft der Inselumgebung ein.

Bei der Auswahl des richtigen Bodens auf einer Gesamtfläche von 1.450 Quadratmetern spielte die Nutzung eine entscheidende Rolle. Auf der unteren Ebene befinden sich Info- und Fahrkartenschalter, weitläufige Wartebereiche, Sitzgelegenheiten, ein Kiosk sowie sanitäre Anlagen. In einer so großen Empfangshalle kann der Lärmpegel durch die vielen Menschen mit ihrem Gepäck kritisch werden. Daher hatten sich die Planer bereits im Vorfeld aus gutem Grund gegen einen Fliesenbelag und für einen designfähigen Remmers Polyurethanboden in Zweifarbentechnik entschieden.

PUR Deco Color New überzeugt auf ganzer Linie

Ausschlaggebend für die Wahl des Bodenbelages waren die Leistungsdaten, mit denen der Remmers PUR Deco Color New-Boden überzeugte: UV-stabil, trittschallmindernd und belastbar mit einer seidenmatten Oberfläche durch die Versiegelung mit dem Remmers PUR Top M Plus.

Das große Plus: Der fugenlose Remmers Bodenbelag ist nicht steinhart wie bei mineralischen Belägen, sondern etwas elastisch. Eine wahre Wohltat für die Reisenden und das Personal ist der hieraus resultierende akustische Effekt, denn Koffer und Trollys rollen auf dem fugenlosen Boden nahezu geräuschlos dahin.

Eine weitere Vorgabe des Bauherrn war eine nahtlose Fläche von über 1.100 qm ohne Ansätze, bei gleichbleibend verlaufender Optik. Eine echte Herausforderung, die unser Team zur Begeisterung des Kunden mit Bravur meisterte. Das Bodenthema „Wind – Watt – Welle – Wasser“ wurde mit Unterstützung des RTS (Remmers Technik Service) entwickelt und konnte dank PUR Deco Color New perfekt umgesetzt werden. Die Verlegetechnik wurde hierfür übrigens speziell vor Ort angepasst.

Für das neue Frisia-Terminal gab es von allen Seiten viel Lob. Es zeigt, wie robust und dennoch optisch hoch dekorativ unser Produktsystem sein kann. Das freut uns besonders, denn so kann das Urlaubsgefühl der Norderney-Reisenden direkt bei Ankunft beginnen.