©
Deckfarben für Außen und Innen

Mit besonders hoher Langlebigkeit

Besonders wertvolle Holzbauteile, wie Profilholz, Gartenmöbel, Fenster & Türen schützt man am effektivsten mit Wetterschutzfarben. Die gestalterischen Möglichkeiten mit deckenden Anstrichen für Holz und andere Untergründe im Innen- und Außenbereich sind nahezu unbegrenzt.

Hoch pigmentierte Wetterschutzfarben von Remmers liegen voll im Trend. Das hat gute Gründe: aufgrund der hervorragenden Schutzfunktion sind oft sehr lange Renovierungsintervalle möglich. Je nach Farbton und Bewitterungssituation ist ein Folgeanstrich erst nach über 10 Jahren erstmalig erforderlich. Und da die Oberflächen sehr schmutzunempfindlich sind, hält sich auch der regelmäßige Reinigungsaufwand bis dahin in Grenzen. Trotz der guten Deckkraft lassen die deckenden Schutzanstriche von Remmers das Holz "atmen", damit einmal eingedrungene Feuchtigkeit das Holz schnell wieder verlassen kann. Aber auch optisch macht so ein deckender Holzanstrich was her: ob skandinavische Anmutung, einer der trendigen Graufarbtöne oder zeitloses weiß - gerne auch miteinander kombiniert.

Deckfarben für Außen & Innen

7 Produkte gefunden
 

Ansicht:

Artikel Nr. 3440

Wasserbasierter Spezialanstrich gegen das Durchschlagen von Holzinhaltsstoffen

Artikel Nr. 5420

Haftgrund für Metalle, Hartkunststoffe & Holz, mit Rostschutz & isolierend gegen Holzinhaltsstoffe

Artikel Nr. 3600

Wasserbasierte, hochdeckende Wetterschutzfarbe

Artikel Nr. 7650

Wasserbasierte Deckfarbe auf Basis nachwachsender Rohstoffe für Holz im Innen- & Außenbereich

Artikel Nr. 2705

Lösemittelbasierter, deckend pigmentierter Alkydharzlack zur Grund-, Zwischen- & Schlussbeschichtung

Artikel Nr. 1317

Grundierung & Lack mit Korrosionsschutz: direkt auf Eisen, Stahl & Holz

Artikel Nr. 7744

Wasserbasierter, deckender Isolierlack zur Grund-, Zwischen- & Schlussbeschichtung für Holz und andere Untergründe

Deckfarben für Außen und Innen

Voll im Trend: Deckende Oberflächen mit besonders hoher Langlebigkeit

Weitere Informationen zu den Deckfabren finden Sie in unserer Broschüre.