Artikel Nr. 529001

Aqua HWS-712-Hartwachs-Siegel [eco]

Wasserbasierte, strapazierfähige 1K-Versiegelung auf Basis erneuerbarer Rohstoffe für den zweimaligen Auftrag

Button VOC geprüft besonders emissionsarm Profi Button ECO-Blatt grün Remmers Siegel 2K Ready Aqua VGA-485 Button remmers-mix DIN_EN_71-3 "Migration bestimmter Elemente" Button Rutschhemmende Eigenschaften ECO Button VOC FR A+ Button Vegan
Farbton: farblos | 5290

Farbton: farblos | 5290

Wählen Sie eine Farbe
Größe / Menge
Verfügbarkeit in unseren Service Centern
Fachvertretersuche

Hier finden Sie Ihren persönlichen Fachvertreter.

Fachhändlersuche

Hier finden Sie Fachhändler in Ihrer Nähe

Produktkenndaten

Im Anlieferungszustand

Bindemittel Modifizierte, pflanzliche Öle & Co-Polymer auf Basis erneuerbarer Rohstoffe
Dichte (20 °C) Ca. 1,03 g/cm³
Geruch Geruchsmild
Glanzgrad Tuchmatt

Die genannten Werte stellen typische Produkteigenschaften dar und sind nicht als verbindliche Produktspezifikationen zu verstehen.

Anwendungsbereich

  • für innen
  • Holz im nicht direkt bewitterten Außenbereich
  • für Treppen
  • für Innentüren
  • für Möbel
  • nur für professionelle Anwender
  • Holz innen
  • Holz im nicht direkt bewitterten Aussenbereich
  • Möbel & Innenausbau
  • Tisch- & Arbeitsplatten
  • Terrassenmöbel in geschützter Aussenbewitterung
  • Nachhaltiges Bauen geeignet für Gebäudezertifizierungen DGnB, LEED, BNB
  • Nicht für gebleichte Hölzer
  • Farbton "natureffekt" nur für helle Hölzer z. B.: Eiche, Esche & Fichte
  • Ohne Überschussabnahme

Eigenschaften

  • Wasserbasiert
  • Sehr schnelle Trocknung
  • Abriebbeständig & kratzfest
  • Chemikalienbeständig: DIN 68861, 1B
  • Rutschhemmend
  • Sehr geringe Neigung zum Aufglänzen
  • Natürliche Optik und Haptik
  • Auf Basis erneuerbarer Rohstoffe: mindestens 80 %
  • Veganes Produkt aufgrund der uns vorliegenden Informationen
  • VOC-frei & geruchsmild
  • Knarrfrei
  • 2K-Ready: Erhöhung der Chemikalien-, Handcreme-, Kratz- & Abriebbeständigkeit durch Zugabe von 2% Aqua VGA-485
  • Schwerentflammbar
  • Arbeitsvorbereitung
    • Anforderungen an den Untergrund

      Der Untergrund muss sauber, staubfrei, trocken, fettfrei, frei von trennenden Substanzen und fachgerecht vorgearbeitet sein.

      Holzfeuchtigkeit: 8 - 12 %

      Holzendschliff nicht feiner als P 180

    • Vorbereitungen

      Schmutz, Fett und lose Altanstriche restlos entfernen.

      Fettige und harzhaltige Hölzer/Untergründe mit WV-891 oder V-890 abwaschen.

      Für Farbgebung ggf. beizen.

  • Verarbeitung
    • Material-, Umgebungs- und Untergrundtemperatur mind. +15 °C bis max. +25 °C
    • Rolle, Airless-/Airmix-Spritzen, Fließbecherpistole
    • Material gut aufrühren.

      Zur besseren Untergrund- und Porenbenetzung empfehlen wir den ersten Arbeitsgang zu rollen.

      Rollen, Spritzen.

      Fließbecherpistole: Düse: 1,0 - 1,6 mm, Zerstäuberluftdruck: 1,0 - 2,0 bar.

      Airlessspritzen: Düse: 0,23 mm, Materialdruck: 60 - 80 bar.

      Airmixspritzen: Düse: 0,23 mm, Materialdruck: 50 - 70 bar, Zerstäuberluftdruck: max. 1 bar

      Nach Trocknung und Zwischenschliff (P 240 - 320) zweiten Arbeitsgang mit dem Produkt vornehmen.

      Trocknungszeiten zwischen den Arbeitsgängen beachten.

      Angebrochene Gebinde gut verschließen und möglichst bald aufbrauchen.

  • Verarbeitungshinweise
    • Trockenzeit überarbeitbar nach 3 Std
    • Durch Anlegen von Probeflächen ist die Verträglichkeit, Haftung und der Farbton mit dem Untergrund zu prüfen.

      Vor der Beschichtung von technisch modifizierten Hölzern und Holzwerkstoffen ist eine Probelackierung sowie ein Eignungstest für das gewünschte Einsatzgebiet vorzunehmen.

      Bitte vorab Probelackierung unter Praxisbedingungen im gewünschten System, und anschl. Prüfung der Oberflächeneigenschaften durchführen.

      Dieses Produkt ist beim Einsatz im Treppenbau als „knarrfrei“ ausgelobt. Voraussetzung hierfür ist eine einwandfreie und fachgerechte Ausführung der Treppe (Konstruktion, Passgenauigkeit, Holzfeuchte).

      Bei Räuchereiche und weiteren Exotenhölzern ist im Vorfeld eine Rücksprache mit dem Remmers Technischen Service sowie das Anlegen einer Probefläche erforderlich.

      Spritzstaubniederschläge regelmäßig entsorgen, um eine Spritzstaubentzündung zu vermeiden.

      Feinste Materialzerstäubung und übermäßigen Overspray vermeiden.

      Frische Spritzstäube vor dem Zusammenfegen austrocknen lassen.

      Das Produkt selbst ist nicht selbstentzündlich.

      Gefahr der Selbstentzündung (DGUV Information 209-046)

      Darf nicht mit NC-haltigen Lacken oder Beizen am gleichen Arbeitsplatz verarbeitet werden, verunreinigte Textilien (z. B. Putzlappen, Arbeitskleidung, Staubauffangbehälter) in feuerfesten Abfallbehältern sammeln und brandsicher (unter Wasser) entsorgen.

    • Trocknung

      Praxiswerte bei 20 °C und 65 % relative Luftfeuchtigkeit.

      Niedrige Temperaturen und hohe Luftfeuchtigkeit verzögern die Trocknung.

      Die Trocknung ist abhängig von der Holzart und der Saugfähigkeit des Untergrundes.

    • Verdünnung

      Verarbeitungsfertig, bei Bedarf mit ca. 10 % Wasser

  • Arbeitsgeräte / Reinigung
    • Rolle, Airless-/Airmix-Spritzen, Fließbecherpistole
    • Versiegelungswalze mit Microfaserbezug ca. 5 mm Florhöhe, Fließbecherpistole, Airless-/Airmixspritzgerät

    • Arbeitsgeräte sofort nach Gebrauch mit Wasser bzw. Aqua RK-898-Reinigungskonzentrat reinigen.

      Reinigungsreste ordnungsgemäß entsorgen.

  • Lagerung / Haltbarkeit
    • Frostfrei u. kühl lagern/ vor Feuchtigkeit schützen/ Gebinde verschließen
    • Lagerdauer 12 Monate
    • Im ungeöffneten Originalgebinde kühl, trocken und vor Frost geschützt gelagert mind. 12 Monate.

  • Verbrauch
    • ca. 70 ml - 90 ml / m² je Arbeitsgang
    • Zwei Arbeitsgänge mit 70 - 90 ml/m² je Arbeitsgang

  • Allgemeine Hinweise
    • Beim Verpacken der fertig lackierten Holzbauteile luftdurchlässige Materialien verwenden.

      Treppen regelmäßig mit Haarbesen oder Mopp von Staub und losem Schmutz befreien.

      Bei Bedarf wöchentlich nebelfeucht wischen, dabei Wischpflege für geölte Böden [eco] dem Wischwasser zusetzen.

      Für zertifizierte Produkte und Aufbauten sind die jeweiligen Prüfberichte/ Zertifikate und das Technische Merkblatt zu beachten.

  • Entsorgungshinweis
    • Größere Produktreste sind gemäß den geltenden Vorschriften in der Originalverpackung zu entsorgen. Völlig restentleerte Verpackungen sind den Recyclingsystemen zuzuführen. Darf nicht zusammen mit Hausmüll entsorgt werden. Nicht in die Kanalisation gelangen lassen. Nicht in den Ausguss leeren.

  • Sicherheit / Regularien
    • Nähere Informationen zur Sicherheit bei Transport, Lagerung und Umgang sowie zur Entsorgung und Ökologie bitte dem aktuellen Sicherheitsdatenblatt entnehmen.

Werkzeuge, Zubehör und PSA

Info & Service

Ihre Ansprechpartner

Fensterindustrie
Stöger Martin
Holz- & Fertighausindustrie
Bongartz Michael
Möbel- und Küchenindustrie
Default_bild_Headset
Bauten- & Bodenschutz
Carina Heilen