Dichtflächen für wassergefährdende Stoffe

Erwerb der Sachkunde (TÜV) nach AwSV

Zielgruppen

Planer, Ämter und Behörden,
Bodenleger, Estrichleger

Seminargebühren und -zeiten


Präsenz-Seminar 420,00 €



Ansprechpartner

Dichtflächen für wassergefährdende Stoffe

Fachbetriebe benötigen zur Beschichtung und Abdichtung von Auffangräumen Mitarbeiter, die technisch verantwortlich sind und nach Wasserhaushaltsgesetz zertifiziert sind. In Zusammenarbeit mit der TÜV Nord Akademie und Remmers bieten wir Ihnen einen Fortbildungslehrgang mit dem Erwerb von Sachkunde nach WHG an, der Theorie und Praxis unmittelbar vernetzt. Dadurch erfüllen die Absolventen alle notwendigen Voraussetzungen, um Arbeiten nach WHG ausführen zu dürfen.

Seminarinhalte
Modul 1 - Dichtflächen für wassergefährdende Stoffe

  • Grundlagen des Gewässerschutzes und der Anlagenverordnung AwSV
  • Dichtflächen von LAU- und HBV-Anlagen
  • Beschichtungen, Auskleidungen und Fugenabdichtung
  • Abschlussprüfung zum Erwerb der Sachkundebescheinigung nach WHG
Modul 2 - WHG-/AwSV-Systeme in der Anwendung

  • Einführung und Untergrundvorbehandlung
  • Anmischen der Materialien und Verarbeitung von Beschichtungssystemen für Biogas- und JGS-Anlagen
  • Qualitätskontrolle der Beschichtung
Die Seminargebühren beinhalten umfangreiche Arbeitsunterlagen, Getränke, Mittagessen und Teilnahmebescheinigung.