Zwei Mechaniker bei der Reparatur von Fahrrädern in der Werkstatt©
Thema: Bauten- & Bodenschutz

Bodenbeschichtung leicht gemacht

Mittwoch, 18.03.2020

Einfache und sichere Bodensysteme für jede Flächengröße

Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht? Wir von Remmers wissen, dass die Auswahl des richtigen Bodensystems eine schwierige Aufgabe werden kann. Daher haben wir die Komplexität unserer Bodenbeschichtungssysteme reduziert und bieten zugleich vielseitige, sichere und beständige Lösungen an. „Die einfachen Systeme für jede Flächengröße“ halten den alltäglichen Anforderungen und Belastungen stand – von der Geh- bis hin zur dynamischen Fahrbelastung in der Tiefgarage.

Der Weg zur richtigen Bodenbeschichtung

Für die Auswahl des richtigen Bodenbeschichtungssystems sind mehrere Schritte notwendig – nur so können Langlebigkeit, Funktionalität und Sicherheit garantiert werden. Zuerst wird die Beschaffenheit des Untergrunds genau analysiert und untersucht. Dies ist die Grundvoraussetzung für die Wahl des richtigen Bodensystems.

Hierbei zählen Beton, Zement- sowie Anhydritestrich zu den drei Hauptuntergründen. Darüber hinaus gibt es aber noch eine Vielzahl an weiteren möglichen Untergründen, die es genau zu definieren gilt.

Im nächsten Schritt wird der Untergrund per Fräsen, Schleifen und Kugelstrahlen vorbehandelt. Anschließend wird der Zustand des Bodens analysiert. Die Ergebnisse dieser Bauzustandsanalyse geben Aufschluss darüber, welche Grundierung zu wählen ist. Hierbei müssen Faktoren wie Druckfestigkeit, Haftzugsfestigkeit, Feuchtigkeit, Risse und Schadstellen berücksichtigt werden.

Je nach Branche und Einsatzgebiet werden im letzten Schritt Belastungen definiert. Handelt es sich bei den Räumen um eine Privatgarage oder eine Werkstatt? Für die Erstellung eines exakten Anforderungsprofils haben wir von Remmers eine Checkliste erstellt. Und dann geht es auch schon um die konkrete Systemauswahl.

Einen guten Überblick über unsere Bodenbeschichtungssysteme gibt unsere Broschüre „Bodenbeschichtung leicht gemacht“. Sie navigiert gekonnt durch die einzelnen Schritte bei der Systemauswahl oder sprechen Sie uns einfach an!