• MB FL 2K

    Artikel Nr. 300106

    MB FL 2K

    Zweikomponentige multifunktionale Bauwerksabdichtung

    Geprüft C1-TE-S2
    Variante
    3001 | MB FL 2K
    Größe / Menge
    Verfügbarkeit in unseren Service Centern
    Fachvertretersuche

    Hier finden Sie Ihren persönlichen Fachvertreter.

    Fachhändlersuche

    Hier finden Sie Fachhändler in Ihrer Nähe

    Produktkenndaten

    Im Anlieferungszustand

    Basis Polymerbindemittel, Zement, Additive, Spezial-Füllstoffe
    Frischmörtelrohdichte Ca. 1,14 kg/dm³
    Konsistenz Pastös
    Schichtdicke 1,2 mm Nassschichtdicke ergeben ca. 1 mm Trockenschichtdicke
    Wasserundurchlässigkeit Ca. 1,5 bar

    Die genannten Werte stellen typische Produkteigenschaften dar und sind nicht als verbindliche Produktspezifikationen zu verstehen.

    Anwendungsbereich

    • Boden innen und außen
    • 3 in 1: Abdichtung, Fliesenkleber und Fugenmörtel
    • Innen und Außen, Bodenflächen
    • Verbundabdichtung unter Fliesenbelägen (AIV-F) nach DIN 18534-3
    • Geeignet für Neu- und Altbau
    • Abdichtung von Balkonen, Loggien und Laubengängen nach DIN 18531-5
    • Abdichtung von Badezimmern sowie Umgangsbereiche von Schwimmbecken

    Eigenschaften

    • Hochflexibel
    • Wasserundurchlässig
    • Reaktive Durchtrocknung
    • Heller Farbton ermöglicht pigmentierbare Fugenfarben
    • Fugenbreiten von 6 - 12 mm
    • Für beheizbare Belagskonstruktionen
    • Arbeitsvorbereitung
      • Anforderungen an den Untergrund

        Der Untergrund muss eben, tragfähig, trocken, sauber, staubfrei sowie frei von Öl, Fett und Trennmitteln sein.

        Nicht mineralische und porenfreie Untergründe sind aufzurauen.

        Saugfähige mineralische Untergründe, kein selbstverdichtender Beton (SVB), dürfen mattfeucht sein.

      • Vorbereitungen

        Grate und Mörtelreste entfernen.

        Ecken und Kanten fasen oder brechen.

        Saugende mineralische Untergründe mit Kiesol MB grundieren.

        Als Kontaktschicht und zur Blasenvermeidung Kratzspachtelung mit dem Produkt herstellen.

        Ggf. erforderliche Gefälleausgleichsschicht mit geeigneten Produkten herstellen.

        Abdichtung:

        Anschlußbereiche wie z.B. an bodentiefen Türen-und Fensterelementen, Innenecken, Boden-Wandanschlüssen und Übergänge an Balkonrandprofile mit Fugenband der Tape VF-Serie verstärken.

        Innenbereich:

        Calciumsulfatestriche anschleifen und anschließend absaugen.

        Restfeuchte CA/CAF-Estrich beheizt < 0,3 CM-%/ unbeheizt <0,5 CM-%.

        Gipshaltige Untergründe mit Primer Hydro F grundieren.

    • Verarbeitung
      • Verarbeitungstemperatur min. 5 °C max. 25 °C
      • Glättkelle / Zahnkelle / Gummischieber
      • Verarbeitungszeit 45 min
      • Abdichtung:

        Produkt regelkonform mindestens zweilagig auf den vorbereiteten Untergrund auftragen.

        Die Gesamt-Trockenschichtdicke muss ≥ 2 mm betragen.

        Anschlussdetails/Bauteilfugen

        Innenecken und Anschlussfugen, sowie Anschluss zu nicht mineralischen Bauteilen mit Fugenband Tape VF-Serie verstärken.

        Produkt vorlegen, Tape VF vollflächig, blasen- und faltenfrei einbetten.

        Fliesen verlegen:

        Vorhandene Abdichtungsschichten müssen vor weiteren Arbeitsschritten durchgetrocknet sein.

        Produkt als Dünnbettkleber mit einer geeigneten Zahnkelle aufziehen, Belagsmaterial vor Hautbildung fachgerecht in das frische Mörtelbett einlegen.

        In Außenbereichen oder beim Verlegen von großformatigen Fliesen und Platten wird der Auftrag im Buttering Floating Verfahren empfohlen.

        Verschmutzungen / Mörtelreste auf der Belagsoberseite umgehend mit Wasser entfernen, Fugenbereich von Mörtelresten freihalten.

        Fliesen verfugen:

        Die Fugen müssen vollständig trocken sein, um das Einschließen von Feuchtigkeit in der Fuge zu vermeiden. Fugenmörtel aus MB FL 2K mit Epoxy-Fugscheibe abschnittweise in die Fugen einbringen. Sofern erforderlich, kann die Konsistenz für die Verwendung als Fugenmörtel unter Zugabe von maximal 300 ml sauberem Wasser (auf 6,67 kg Material) eingestellt werden. Flächen zeitnah mit einem Schwamm vorwaschen und mit dem Schwammbrett und Wasser sauber nachwaschen. Nach vollständiger Durchtrocknung können vorhandene Rückstände/Anhaftungen mit Remmers Clean FL gereinigt werden.

    • Verarbeitungshinweise
      • Bei flüssig zu verarbeitenden Abdichtungsstoffen kann es durch direkte Sonneneinstrahlung und/oder Windbelastung zu beschleunigter Hautbildung und einhergehender Blasenbildung kommen.

        Nicht bei direkter Sonneneinstrahlung verarbeiten.

        Nicht auf unbehandeltem Aluminium einsetzen.

        Die Kratzspachtelung gilt generell nicht als Abdichtungslage.

        Die maximale Gesamtnassschichtdicke darf 5 mm nicht überschreiten.

        Durch Bewegung des Materials (z.B. rühren) im Anmacheimer kann eine vorzeitige Hautbildung verhindert werden.

        Angesteiftes Material darf weder mit Wasser noch mit frischem Material wieder verarbeitbar gemacht werden.

        Frische Abdichtung vor Regen, direkter Sonneneinstrahlung, Frost und Tauwasserbildung schützen.

        Trockene Abdichtung vor mechanischer Beschädigung schützen.

        Zusätzliche Lastverteilung bei Abdichtung unter Stelzlagern vorsehen.

        Bei der Verarbeitung in geschlossenen Räumen ist für ausreichende Belüftung zu sorgen (ggf. Atemschutz tragen).

    • Arbeitsgeräte / Reinigung
      • Glättkelle / Zahnkelle / Gummischieber
      • Arbeitsgeräte in frischem Zustand mit Wasser reinigen.

        Angetrocknete Materialreste lassen sich nur noch mechanisch entfernen.

        Getrocknetes, anhaftendes Material kann mit Remmers Clean FL gereinigt werden.

    • Lagerung / Haltbarkeit
      • Frostfrei u. kühl lagern/ vor Feuchtigkeit schützen/ Gebinde verschließen
      • Lagerdauer 9 Monate
      • Im ungeöffneten Originalgebinde kühl, trocken und vor Frost geschützt gelagert mind. 9 Monate.

    • Verbrauch
      • 1,3 kg / mm Schichtdicke / m²
      • Als Abdichtung:
        Mind. 1,3 kg/m²/mm Trockenschichtdicke

        Als Fliesenkleber:
        8 mm Kammzahnung: ca. 2,9 kg/m²
        10 mm Kammzahnung: ca. 3,5 kg/m²
        12 mm Kammzahnung: ca. 4,4 kg/m²

        Als Fugenfüller:
        Ca. 0,2 kg/m² (6 mm Fugenbreite, Fliese 30/60 cm, 6 mm dick, Gesamtfugenlänge 410 cm)

    • Anwendungsbeispiele




      • Wassereinwirkungsklassen  (DIN 18534)


        Trocken-schicht-dicke (mm)
        Nass-schicht-dicke (mm)

        Verbrauch (kg/m²) 


        Ergiebig-keit 25 kg (m²)
        W0-I und W1-I
        geringe und mäßige  Wassereinwirkung 
        ≥ 2
        ca. 2,4
        ca. 2,6
        ca. 9,6
        W2-I und W3-I hohe und sehr hohe Wassereinwirkung ohne chemische Einwirkungen
        ≥ 2
        ca. 2,4
        ca. 2,6
        ca. 9,6






    • Allgemeine Hinweise
      • Produktkenndaten wurden unter Laborbedingungen bei 20 °C und 65 % relativer Luftfeuchtigkeit ermittelt.

        Eignungsnachweise (EAD) sind bei der Planung und Ausführung zu beachten.

        Sondervereinbarungen und Eignungsnachweise können unter www.remmers.com abgerufen werden.

        Stets Probefläche(n) anlegen!

        Haftschälversuche sind zur Beurteilung der Gebrauchstauglichkeit des Produktes weder geeignet noch zugelassen.

        Fugen im Außenbereich: Um einen möglichen Grünbewuchs auf den mit MB FL 2K verfugten Flächen zu vermeiden, wird die Zugabe von Remmers Protect MKT 1 empfohlen.

    • Entsorgungshinweis
      • Größere Produktreste sind gemäß den geltenden Vorschriften in der Originalverpackung zu entsorgen. Völlig restentleerte Verpackungen sind den Recyclingsystemen zuzuführen. Darf nicht zusammen mit Hausmüll entsorgt werden. Nicht in die Kanalisation gelangen lassen. Nicht in den Ausguss leeren.

    • Sicherheit / Regularien
      • Nähere Informationen zur Sicherheit bei Transport, Lagerung und Umgang sowie zur Entsorgung und Ökologie bitte dem aktuellen Sicherheitsdatenblatt entnehmen.

    Info & Service