Presse-Bild©
Thema: Bauten- & Bodenschutz

Halbzeitpause bei internationalen Fortbildungen

Freitag, 13.09.2019

Länderspezifische Seminare der Bernhard Remmers Akademie

Pressemitteilung hier herunterladen:
Bild 1
Bild 2
WORD
PDF-Datei

Durchschnaufen und einige Sommertage genießen konnten die Referenten der gemeinnützigen Bernhard Remmers Akademie (BRA). Die Hälfte des internationalen Jahresprogramms der Fortbildungen zur Bauwerkserhaltung mit Veranstaltungen in Minsk, Krakau und Kiew liegt hinter ihnen. Für die zweite Jahreshälfte stehen weitere praxisorientierte Termine für Handwerker, Planer, Architekten und Denkmalpfleger in Antwerpen, Moskau sowie St. Petersburg im Kalender.

Die stark nachgefragten Seminare an verschiedenen europäischen Standorten hat die BRA im Jahr 2018 erstmals angeboten. In den einzelnen Veranstaltungen werden deutsche Referenten durch Kollegen aus den jeweiligen Ländern unterstützt. Dabei richten sich die in Vorträgen und anschaulichen Praxisbeispielen präsentierten Themen an den Bedürfnissen des jeweiligen Landes und der Teilnehmer aus. In der Ukraine ging es beispielsweise um Kellerabdichtungen sowie die Reinigung und den Schutz von Fassaden. Die Seminare in Minsk und Krakau befassten sich vorwiegend mit der Sanierung denkmalgeschützter Bauwerke.

Am 12. September ging es im belgischen Antwerpen mit dem Schwerpunkt Reinigungsmethoden und Restaurierungstechniken für Fassaden weiter. In Russland trägt das Seminar den Titel „Konzeptionen und Planung im Bereich der Baudenkmalpflege“. Es findet themengleich vom 20. bis 22. November in Moskau und vom 26. bis 28. November in St. Petersburg statt. Zielgruppen sind hierbei u.a. Vertreter von Baudenkmalbehörden, Fachplaner sowie Verarbeiter aus der Baudenkmalpflege.

Vor über 20 Jahren entstand die gemeinnützige Bernhard Remmers Akademie auf Initiative des Handwerks, der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und des Firmengründers Bernhard Remmers. Jährlich werden die Veranstaltungen von über 10.000 Teilnehmern allein in Deutschland besucht.

Weitere Informationen in Deutsch oder Englisch erhalten Sie online auf www.bernhard-remmers-akademie.de oder direkt bei der Bernhard Remmers Akademie, Frau Nadine Thöle über die e-Mail nthoele@remmers.de. Für Auskünfte und Unterstützung in Russisch steht Ihnen Herr Michael Pojarov von der Remmers Gruppe AG unter mpojarov@remmers.de zur Verfügung.

  • Presse-Bild©
  • Presse-Bild©
  • Presse-Bild
  • Presse-Bild