Ziegelmauerwerk 2010 ©

Ziegel-Fassaden

Ziegel ist einer der ältesten Baustoffe der Menschheit. Eine Ziegelfassade besteht jedoch nicht nur aus den Ziegeln selbst, sondern auch aus den dazwischliegenden Fugen. Hohe Feuchtigkeitsaufnahmen beider oder eines der beiden Baustoffe sind zumeist Ausgangspunkt eines Schadens. Das Remmers Schutz-System sorgt für einen dauerhaften Schutz vor eindringlicher Feuchtigkeit und garantiert höchste Dauerhaftigkeit.

Ziegelmauerwerk

Die Geschichte eines der ältesten Baumaterialien der Menschheit

Ziegel gehören neben Holz, Stein und Pflanzenfasern zu den ältesten Baumaterialien der Menschheit. Tonhaltiger Lehm wird mit Sand gemischt, geformt und in Öfen gebrannt. Die ersten Ziegel waren handgeformt und dadurch unregelmäßig in ihren Abmessungen.

  • Ziegelmauerwerk ca. 7500 v. Chr.©

    ca. 7500 v. Chr.

    Die ältesten Ziegel (noch Lehmziegel) wurden 1952 bei archäologischen Grabungen in Jericho (7500 v. Chr.) gefunden.

    ca. 7500 v. Chr.

    Die ältesten Ziegel (noch Lehmziegel) wurden 1952 bei archäologischen Grabungen in Jericho (7500 v. Chr.) gefunden.

  • Ziegelmauerwerk ab ca. 3000 v. Chr.

    ab ca. 3000 v. Chr.

    Glattgestrichene Ziegel sind etwa seit 6300 v. Chr. aus Mesopotamien bekannt. Zu Beginn des dritten Jahrtausends v. Chr. wurde erstmals gebrannter Ton in Ziegelform in großem Umfang verwendet.

    ab ca. 3000 v. Chr.

    Glattgestrichene Ziegel sind etwa seit 6300 v. Chr. aus Mesopotamien bekannt. Zu Beginn des dritten Jahrtausends v. Chr. wurde erstmals gebrannter Ton in Ziegelform in großem Umfang verwendet.

  • Ziegelmauerwerk ca. 600 v. Chr. ©

    ca. 600 v. Chr.

    Das unter Nebukadnezar II. (604 bis 562 v. Chr.) gebaute und heute im Pergamonmuseum in Berlin befindliche Ischtar-Tor ist ein bemerkenswertes Zeugnis für den in babylonischer Zeit erreichten Perfektionsgrad hinsichtlich der Brenn- und Glasiertechnik von Ziegeln.

    ca. 600 v. Chr.

    Das unter Nebukadnezar II. (604 bis 562 v. Chr.) gebaute und heute im Pergamonmuseum in Berlin befindliche Ischtar-Tor ist ein bemerkenswertes Zeugnis für den in babylonischer Zeit erreichten Perfektionsgrad hinsichtlich der Brenn- und Glasiertechnik von Ziegeln.

  • Ziegelmauerwerk ca. 100 v. Chr. bis 400 n. Chr. ©

    ca. 100 v. Chr. bis 400 n. Chr.

    Durch die Römer wurde das Bauen mit gebrannten Ziegeln im ganzen Römischen Reich verbreitet. Typisch für den römischen Backstein sind dünne Ziegel, die man auch heute noch an verschiedenen Bauwerken dieser Zeit besichtigen kann, obwohl sie im Originalzustand wohl verputzt oder verkleidet waren.

    ca. 100 v. Chr. bis 400 n. Chr.

    Durch die Römer wurde das Bauen mit gebrannten Ziegeln im ganzen Römischen Reich verbreitet. Typisch für den römischen Backstein sind dünne Ziegel, die man auch heute noch an verschiedenen Bauwerken dieser Zeit besichtigen kann, obwohl sie im Originalzustand wohl verputzt oder verkleidet waren.

  • Ziegelmauerwerk ca. 12. bis 15. Jahrhundert ©

    ca. 12. bis 15. Jahrhundert

    Zur Zeit der Gotik entwickelte sich in Norddeutschland, bedingt durch den Mangel an adäquaten Natursteinen, mit der so genannten Backsteingotik eine eigene Architektursprache.

    ca. 12. bis 15. Jahrhundert

    Zur Zeit der Gotik entwickelte sich in Norddeutschland, bedingt durch den Mangel an adäquaten Natursteinen, mit der so genannten Backsteingotik eine eigene Architektursprache.

  • Ziegelmauerwerk ca. 2. Hälfte 19. Jahrhundert ©

    ca. 2. Hälfte 19. Jahrhundert

    Bis zur Neogotik im 19. Jahrhundert wurden die meisten Ziegelbauwerke unter Putz „versteckt“.

    ca. 2. Hälfte 19. Jahrhundert

    Bis zur Neogotik im 19. Jahrhundert wurden die meisten Ziegelbauwerke unter Putz „versteckt“.

  • Ziegelmauerwerk ca. 1920er Jahre ©

    ca. 1920er Jahre

    Bedeutende Ziegelbauten entstanden auch im 20. Jahrhundert. Als herausragend ist die Periode des so genannten Backsteinexpressionismus zu nennen. Besonders imposante Gebäude entstanden in den norddeutschen Großstädten, im Ruhrgebiet sowie in den Niederlanden.

    ca. 1920er Jahre

    Bedeutende Ziegelbauten entstanden auch im 20. Jahrhundert. Als herausragend ist die Periode des so genannten Backsteinexpressionismus zu nennen. Besonders imposante Gebäude entstanden in den norddeutschen Großstädten, im Ruhrgebiet sowie in den Niederlanden.

  • Mauerwerk Ziegel ©

    ab ca. 1960

    Die noch in den Nachkriegsjahren verbreiteten einschaligen Ziegelfassaden werden nicht mehr errichtet. Seitdem erfreut sich Ziegelmauerwerk als Verblendmauerwerk großer Beliebtheit.

    ab ca. 1960

    Die noch in den Nachkriegsjahren verbreiteten einschaligen Ziegelfassaden werden nicht mehr errichtet. Seitdem erfreut sich Ziegelmauerwerk als Verblendmauerwerk großer Beliebtheit.

  • Ziegelmauerwerk ab 1963 ©

    ab 1963

    Remmers beginnt mit dem Aufbau eines umfangreichen Programms zur Instandsetzung und Instandhaltung von Ziegelfassaden.

    ab 1963

    Remmers beginnt mit dem Aufbau eines umfangreichen Programms zur Instandsetzung und Instandhaltung von Ziegelfassaden.

  • 2000

    Remmers patentiert die Funcosil Fassadencreme zum effektiven Schutz von Ziegelfassaden vor Schlagregen. Eine neue Generation von Schutzstoffen revolutioniert den Markt.

    2000

    Remmers patentiert die Funcosil Fassadencreme zum effektiven Schutz von Ziegelfassaden vor Schlagregen. Eine neue Generation von Schutzstoffen revolutioniert den Markt.

  • Ziegelmauerwerk 2010 ©

    2010

    2010 wird der Bernhard-Remmers-Preis für die herausragende Restaurierung des Kaispeicher B, dem ältesten Gebäude der Speicherstadt in Hamburg, verliehen.

    2010

    2010 wird der Bernhard-Remmers-Preis für die herausragende Restaurierung des Kaispeicher B, dem ältesten Gebäude der Speicherstadt in Hamburg, verliehen.

Schmutzkrusten sehen nicht gut aus und sind auch kein Schutz für eine Fassade. Eine Schmutzschicht ist aufgrund ihrer großen inneren Oberfläche ein hervorragender Absorber für Feuchtigkeit und Schadstoffe. Diese reagieren in der Regel an der Unterseite der Schmutzablagerung und produzieren Schäden.