Ihre Suchergebnisse für "Parkhaus Zentrum"

  Alle Filter anzeigen

Ansicht:

16 Referenz(en) gefunden

Referenz

Kategorie

Beschreibung

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Für ein Gebäude mit solchen Anforderungen ist es wichtig, einen belastbaren Boden unter den Füßen zu haben. Aus dem Grund wurde die Entscheidung getroffen, den Boden mit Epoxy ESD Color 3K zu beschichten. Diese Beschichtung empfiehlt sich aufgrund der mechanischen und chemischen Belastbarkeit für die Böden des Forschungszentrums.

Referenz

Kö-Bogen II, Düsseldorf

Düsseldorf

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Die Böden in einem Parkhaus sind hohen mechanischen Belastungen ausgesetzt. Neben der hohen Beanspruchung durch die Vielzahl der PKWs sind auch Feuchtigkeit sowie, in den Wintermonaten, die Salzbelastung eine Herausforderung für jeden Boden. Es galt die Flächen dauerhaft zu schützen und dabei auch die geltenden Normen zu erfüllen.

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Die Oberflächen des Bodens sollten so beschaffen sein, dass es unter dem Druck von Autoreifen nicht zu den typischen Quietsch-Geräuschen kommt. Um ihn so belastbar wie möglich zu machen, wurden zwei Produkte zur Grundierung verwendet, bevor die Versiegelung aufgetragen wurde. Die verwendeten Produkte zeichneten sich durch eine hohe mechanische Belastbarkeit, gute Haftung und rutschhemmende Oberfläche – ideal für den Einsatz im Inneren der Tiefgarage aus.

Kategorie

Fliesenlegersysteme, Fugendichtstoffe und Montageschäume, Abdichtung

Beschreibung

In den Poolbereichen kamen wasserdichte Füllstoffe zum Einsatz. An den eingebauten Komponenten, wie z.B. der Beleuchtung und den Wasserumwälz-Einheiten, wurden ebenfalls eine Abdichtung sowie eine Versiegelung aufgetragen. So wird sichergestellt, dass kein Wasser in die Bodenbereiche oder die Elektrik eindringen kann. Auch alle anderen Nass-Bereiche galt es vor der Feuchtigkeit zu schützen, um langfristige Schäden zu vermeiden. In den Saunen bestehen die Wände teilweise aus Naturstein, der ebenfalls vor der hohen Feuchtigkeit geschützt werden muss. Dazu kam eine Imprägnierung zum Einsatz. Hohlräume wurden mit Acryl 100 aufgefüllt.

Referenz

Tiefgarage, Mainz

Mainz

Kategorie

Beton, Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Eine Tiefgarage ist hohen mechanischen Belastungen ausgesetzt, denen der Boden problemlos standhalten muss. Für die Wohnanlage war außerdem eine hochwertige Versiegelung gewünscht. Zudem sollte die Fläche aus Sicherheitsgründen eine gewisse Rutschfestigkeit aufweisen.

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Im Neubau des Forschungszentrum sollte dekorativ und pflegeleicht sein. Weitere Anforderungen waren flüssigkeitsdicht, fugenlos und extrem strapazierfähig.

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Aufgrund der hohen Schülerzahl und dem direkten Zugang zu den Klassenräumen durch das Foyer bzw. die Galerie herrscht ein reger Betrieb. Der Boden ist hohen mechanischen Belastungen ausgesetzt, denen er standhalten muss. Außerdem ist eine leichte Reinigung in einem Gebäude mit hoher Personenfrequenz von großer Bedeutung. Auch die Rutschfestigkeit insbesondere in den Treppenbereichen spielt eine wichtige Rolle, um Unfallrisiken zu minimieren. Die Farbgestaltung ist ein weiteres Kriterium bei der Wahl des richtigen Produkts. In den Fluren sowie im Foyer ist ein grauer Bodenbelag gewählt worden, die Treppen leuchten in einem maigrün. Insgesamt wurden etwa 1.100 m² Boden beschichtet. Aufgrund des hohen Glasanteils ist auch eine UV-Beständigkeit von hoher Bedeutung. Zudem sollte keine Belastung durch Schadstoffe entstehen.

Referenz

Tiefgarage NEXT, Aschheim

Aschheim/OT Dornach

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Nach langjähriger intensiver Nutzung benötigte die Garage eine Generalüberholung. Hauptsächlich waren Betonschäden durch Streusalz zu beheben. Die im Schmelzwasser gelösten Chloride waren stellenweise in den Beton eingedrungen und hatten die Lochfraßkorrosion ausgelöst. Da die Böden kein Gefälle aufwiesen, blieben Pfützen lange stehen und bildeten Salzränder. Durch den langen Stand konnte das Wasser über feine Risse in den Beton eindringen.

Referenz

Tiefgarage Wollhaus, Heilbronn

Heilbronn

Kategorie

Beschreibung

Das Bauwerk aus den 1970er Jahren wies starke Betonschäden auf und musste grundlegend instand gesetzt werden. An einigen neuralgischen Punkten kam es zu der sogegnannten "Lochfraßkorrosion". Die Sanierung erfolgte komplett bei laufendem Betrieb.

Kategorie

Beschreibung

Bei den Stützen mit Querschnittsabmessung 50x50cm wurde ein Schädigungsgrad von ca. 10% ermittelt, bezogen auf die Gesamtfläche. Bei den Wandscheeiben mit Querschnittsabmessung 250x50cm war der Schädigungsgrad nur ca. 5% auf die Gesamtfläche je Wandscheibe. Würden die Schäden an Beschichtungen und Beton der Stützpfeiler nicht gestoppt, wären Folgen für die Standsicherheit nicht auszuschließen gewesen.

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Angestrebt wurde für das Gebäude ein Nachhaltigkeitszertifikat der DGNB. Bei der Beschichtung für die Bodenflächen bestand die Anforderung darin, den Beton langfristig und dauerhaft vor dem Chlorideintrag zu schützen.

Kategorie

Holzschutz, Brandschutz & Holzsanierung

Beschreibung

Die Brettschichtholzbinder der neuen Hallen und überdachten Innenhöfe sollten optimal gegen Witterung und Holzschädlinge geschützt werden und dabei noch dekorativ an die die Hallenwände angepasst werden.

Kategorie

Holzschutz, Brandschutz & Holzsanierung, Beschichtung für Fenster & Holzelemente

Beschreibung

Hier musste ein altes Gebäude saniert und mehrere Gebäude neu errichtet werden. Dieses Zentrum hatte die Aufgabenstellung, Funktionalität, moderne Bauweise, angenehmes Wohnambiente mit einer weitläufigen Außen- bzw. Grünanlage zu vereinen. Die Fensterelemente wurden fast Fassadenbündig ohne Dachüberstand eingebaut. Hierfür wurde ein UV-Beschichtungssystem verwendet.

Referenz

Parkhaus "Zentrum", Landshut

Landshut

Kategorie

Bodenbeschichtungen, Abdichtung, Beton

Beschreibung

Auf allen Ebenen befanden sich defekte Bodenbeschichtungen, dazu ca. 1.500 durchgehende, chloridinduzierte Risse in den Zwischendecks. Die mangelhafte Entwässerung der Parkebenen führte zu weiteren Fehlstellen und Mängeln.