Ihre Suchergebnisse für "New Holland"

  Alle Filter anzeigen

Ansicht:

20 Referenz(en) gefunden

Referenz

Kategorie

Beschreibung

Kategorie

Beschichtung für Fenster & Holzelemente, Abdichtung, Fassade

Beschreibung

Die Gebäude von „New Holland“ wurden im Laufe der Jahre teils mehrfach restauriert und immer wieder durch An- und Neubauten ergänzt. Alle Gebäude wiesen sowohl im Innenbereich als auch an Fassade und Dach Beschädigungen auf. Vor allem die stark durchfeuchteten Ziegelfassaden stellten ein großes Problem dar. Zudem wurden Schäden am Mauerwerk und an den Verschalungen der Sockel festgestellt. Bei der Restaurierung des Ziegelmauerwerks erwiesen sich der unterschiedliche Zustand sowie die heterogene Beschaffenheit als besondere Herausforderung. Zudem herrschte ein hoher Salzgehalt, der bauschädigend sein kann und daher reduziert werden musste. Schlussendlich sollte eine möglichst stimmige, farbliche Angleichung der Steinoberflächen erreicht werden.

Referenz

Golf-House, Prag

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Der Boden wurde auf einen bestehenden Beton-Boden aufgebracht, der allerdings in einem schlechten Zustand war. Die Oberfläche wies Risse und Unebenheiten auf. Zunächst wurden die Risse aufgefüllt und der Boden egalisiert. Die grüne Beschichtung wurde mit Hilfe eines Besens aufgetragen, um den Effekt zu erhalten. Neben der entsprechenden Optik sollte der Boden leicht zu reinigen sein. Auch eine mechanische Belastbarkeit war gefordert. Es kam das System SL Floor Deco Color 01-2 zum Einsatz.

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Der Boden in der Produktionshalle muss hohen mechanischen Belastungen standhalten, z.B. durch Handhubwagen und Flurförderfahrzeuge. Zudem sollte ein hoher Gehkomfort erreicht werden, ohne dass die Rutschsicherheit außer Acht gelassen wird. Auch eine ansprechende Optik spielte bei der Wahl des Beschichtungssystems eine große Rolle. Der gewählte Boden ist mechanisch und chemisch belastbar und die Oberfläche ist UV-beständig, so dass eine Langlebigkeit gewährleistet wird.

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Der Boden im Online-Lager ist hohen mechanischen Belastungen, z.B. durch Rollwagen, Paletten und Flurförderfahrzeuge, ausgesetzt. Neben der mechanischen Belastbarkeit spielt aber auch die Rutschfestigkeit und der Gehkomfort eine große Rolle, um möglichst angenehme Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter zu schaffen. Des Weiteren wurde auch auf die Farbgebung besonderer Wert gelegt.

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Durch Stühle und Rollwagen ist der Boden dauerhaft einer hohen mechanischen Belastung ausgesetzt. Daher war eine hohe Strapazierfähigkeit gefordert. Auch die Rutschsicherheit spielte eine wichtige Rolle, insbesondere im Bereich der Treppe. Hohe Ansprüche gab es aber auch an die Optik: Der Boden sollte nicht nur strapazierfähig und rutschfest sein, sondern auch ins Raumkonzept des Hauptsitzes passen. Zudem spielt auch die leichte Reinigung eine große Rolle im Design Center der Rabe Fashion Group.

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Um das Eindringen von Chloriden durch Lochfraßkorrosion zu verhindern, war ein Oberflächenschutz-System für die beiden Parkdecks erforderlich. Zugleich sollten die Bodenflächen dekorativ gestaltet und mit einem Leitsystem versehen werden.

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Im Neubau des Forschungszentrum sollte dekorativ und pflegeleicht sein. Weitere Anforderungen waren flüssigkeitsdicht, fugenlos und extrem strapazierfähig.

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Designfähig, UV-stabil, trittschallmindernd, fugenlos und belastbar - das waren die Anforderungen an die Bodenbeschichtung im Neubau des Fähranlegers der AG Reederei Norden-Frisia auf Norderney.

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Aufgrund der hohen Schülerzahl und dem direkten Zugang zu den Klassenräumen durch das Foyer bzw. die Galerie herrscht ein reger Betrieb. Der Boden ist hohen mechanischen Belastungen ausgesetzt, denen er standhalten muss. Außerdem ist eine leichte Reinigung in einem Gebäude mit hoher Personenfrequenz von großer Bedeutung. Auch die Rutschfestigkeit insbesondere in den Treppenbereichen spielt eine wichtige Rolle, um Unfallrisiken zu minimieren. Die Farbgestaltung ist ein weiteres Kriterium bei der Wahl des richtigen Produkts. In den Fluren sowie im Foyer ist ein grauer Bodenbelag gewählt worden, die Treppen leuchten in einem maigrün. Insgesamt wurden etwa 1.100 m² Boden beschichtet. Aufgrund des hohen Glasanteils ist auch eine UV-Beständigkeit von hoher Bedeutung. Zudem sollte keine Belastung durch Schadstoffe entstehen.

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Nach langjähriger intensiver Nutzung benötigte die Garage eine Generalüberholung. Hauptsächlich waren Betonschäden durch Streusalz zu beheben. Die im Schmelzwasser gelösten Chloride waren stellenweise in den Beton eingedrungen und hatten die Lochfraßkorrosion ausgelöst. Da die Böden kein Gefälle aufwiesen, blieben Pfützen lange stehen und bildeten Salzränder. Durch den langen Stand konnte das Wasser über feine Risse in den Beton eindringen.

Kategorie

Beschreibung

Das Bauwerk aus den 1970er Jahren wies starke Betonschäden auf und musste grundlegend instand gesetzt werden. An einigen neuralgischen Punkten kam es zu der sogegnannten "Lochfraßkorrosion". Die Sanierung erfolgte komplett bei laufendem Betrieb.

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Die dreigeschossige Tiefgarage unter dem Gebäude sorgt dafür, dass die Außenanlagen kaum versiegelt sind und den parkartigen Charakter zeigen. Bei der Beschichtung der Parkdecks, bestand die Anforderung darin, den Beton dauerhaft vor dem Eindringen von Chloriden zu schützen.

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Für Bodenbeschichtungen in öffentlichen Aufenthaltsräumen gelten besondere Anforderungen. Der ehemals DIBt-zugelassene Remmers PUR-Designboden bot ideale Voraussetzungen, die im wahrsten Sinne des Wortes herausragende Architektur des Gebäudes durch eine adäquate Innenraumgestaltung zu betonen. Inklusive Versiegelung wurde er auf 10.000 m² verlegt.

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Parkhäuser und Tiefgaragen erfordern zur Sicherstellung der Dauerhaftigkeit begehbare und befahrbare Oberflächenschutzsysteme. Die Quartiersgarage in der Überseestadt war damit bei der Inbetriebnahme 2007 nur bereichsweise ausgestattet. Jetzt zeigten sich die ersten Schäden und es musste gehandelt werden. Risse stellen die größte Gefahr für die Korrosion der Bewehrung in den Parkdecks dar. Relevant sind die objektspezifischen Einflussgrößen wie Rissbreite, -bewegungen und -tiefe, Betondeckung und -qualität sowie das Vorhanden sein bzw. Fehlen eines Oberflächenschutzsystems. In Zusammenarbeit mit der Firma Freese Fußbodentechnik GmbH fiel die Entscheidung für die Sanierung bzw. Neubeschichtung der Betonflächen zugunsten der Remmers Parkhaus-Tiefgaragensysteme OS 8 und OS 11b. Sie haben sich bei der Sicherstellung der Dauerhaftigkeit von Parkbauten bereits international bewährt.

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Um zu vermeiden, dass Verunreinigungen in die Elektronik gelangen, gelten hohe Ansprüche auch an den Boden. Dieser sollte fugenlos, mechanisch belastbar und leicht zu reinigen sein. Zudem musste eine Fläche von 7.000 m² abgedeckt werden können.

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Der Boden in der Ratiopharm-Arena wurde mit einer farbigen PU-Beschichtung mit Chip-Einstreuung gestaltet . Trotz transparenter Versiegelung musste die UV-Stabilität gewährleistet werden. Des Weiteren ist der Boden hohen mechanischen Belastungen ausgesetzt, denn es haben bis zu 9000 Personen Platz in der Arena. Dies begründet auch die Rutschfestigkeit, die vorhanden sein muss, um die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten.

Kategorie

Fassade

Beschreibung

Die Fragmente des Gebäudes wiesen durch die lange Zeit der Verwitterung unterschiedliche Verwitterungs- und Festigkeitsprofile auf. Diese mussten durch unterschiedliche Steinverfestiger ausgeglichen werden. Zudem wurden die chemischen Prozesse innerhalb des Kalksteins blockiert und so eine zukünftige Wasser- und Schmutzaufnahme verhindert. Auch die Egalisierung der Fragmente war ein wichtiger Punkt, um ein einheitliches Erscheinungsbild zu erhalten. Zersprungene Reliefblöcke mussten verklebt werden. Einige der Kalksteine wiesen durch quellfähige Tonmineralien ein ausgeprägtes Quellen und Schwinden auf. Diesen Prozess galt es zu stoppen. Bei der Restaurierung der Sphinx-Statuen bestand neben der Bausubstanz zudem das Problem, dass es keine vollständig erhaltene Figur gab, daher wurden aus den vielen Fragmenten bis zu sechs vollständige Figuren rekonstruiert.

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Die Räume erhielten einen dezenten, weißen Boden, der eine große Herausforderung darstellte.