Ihre Suchergebnisse für "K��nigliches Museum der sch��nen K��nste"

  Alle Filter anzeigen

Ansicht:

40 Referenz(en) gefunden

Referenz

Kategorie

Beschreibung

Referenz

Garderobe, Löningen

Löningen

Kategorie

Holzanstriche, Holzlacke & Beizen

Beschreibung

Nach der Idee und Planung des Projekt galt es auch in der Umsetzung, die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Neben den handwerklichen Fertigkeiten des angehenden Meisters spielten dabei auch die entsprechenden Produkte eine wichtige Rolle. Einerseits galt es, optische Ansprüche zu erfüllen, gleichzeitig sollte das Möbel auch langfristig vor den Ansprüchen des Alltags geschützt werden.

Kategorie

Holzlacke & Beizen

Beschreibung

Die Garderobe muss im Alltag verschiedenen Belastungen standhalten, wie z.B. Kratzer durch Reißverschlüsse, Handcreme, Desinfektionsmittel etc. Damit sie lange Freude bereitet, wurde sie mit HWS-112-Hartwachssiegel beschichtet. Die blauen Bereiche in den Esche-Vollholzflächen wurden mittels Epoxidharz erzeugt.

Kategorie

Holzlacke & Beizen

Beschreibung

Die Treppe in der Oldenburger Senfmühle sollte nicht nur optisch ein Highlight darstellen, sondern auch langfristig den mechanischen Belastungen standhalten. Außerdem sollte eine Rutschhemmung (R10) geschaffen werden, so dass die Treppe auch mit nassem Schuhwerk keine Gefahrenstelle darstellt. Auch eine einfache Reinigung spielt in dem Gebäude des Reiseveranstalters eine wichtige Rolle.

Kategorie

Holzanstriche, Holzschutz, Brandschutz & Holzsanierung

Beschreibung

Die Holzflächen sollten dauerhaft vor Witterungseinflüssen wie z.B. Feuchtigkeit, UV-Strahlung, Algen und Bläue geschützt werden. Vor dem Anstrich wurden alle Oberflächen gründlich gereinigt.

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Der vorhandene Epoxyestrich im Verkehrsbereich des Gefängnisses wies Abnutzungserscheinungen, wie Risse und Verschleiß, auf. Die Risse wurden mit einem Epoxidspachtel ausgebessert, diamantgeschliffen, Boden mit dem Epoxy Flex PG aufgetragen und mit dem Pur Aqua Color Top M matt pigmentiert lackiert. Der Boden ist sowohl mechanisch als auch chemisch belastbar.

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Die Böden in den Ausstellungsräumen des Museums sind täglich durch die vielen Besucher großen Belastungen ausgesetzt. Hebebühnen, fahrbare Stapler und Handhubwagen dürfen dem Boden ebenfalls nichts anhaben. Aus diesem Grund wurde anstelle einer Epoxy-Beschichtung eine flexible Polyurethan-Beschichtung eingesetzt. Hierfür wurde zunächst ein Grundier- und Mörtelharz aufgebracht, um die Fehlstellen auszubessern. Darauf folgte die Egalisierungsschicht. Beide Produkte sind mechanisch belastbar und weichmacherfrei, nonyl- und alkylphenolfrei und damit optimal für den Einsatz in Ausstellungsbereichen geeignet. Im Anschluss folgte eine farbgebende, zähharte Beschichtung, die ebenfalls mechanisch belastbar und mit Handhubwagen und Flurförderfahrzeugen befahrbar ist. Zum Abschluss wurde eine pigmentierte, matte Versiegelung aufgetragen.

Referenz

Kettensägenkunst, Buchholz in der Nordheide

Buchholz in der Nordheide

Kategorie

Holzlacke & Beizen, Holzanstriche

Beschreibung

Damit die einzigartigen Kunstwerke nicht bloß in einer Ausstellungshalle oder der Werkstatt, sondern auch im Freien, gut aussehen und das auf Dauer, muss das Holz entsprechend geschützt werden. Sylvia Itzen vertraut dabei auf eine Vielzahl von Produkten, um ihre Werke möglichst lange zu erhalten. Dabei verwendet sie oft 3in1-Produkte, welche Imprägnierung, Grundierung und Lasur in einem verbinden. Das Holz wird höchsteffizient vor äußeren EInflüssen wie beispielsweise Feuchte, Schimmel oder auch UV-Strahlung geschützt. Hinzu verwendet sie Beizen, um ihrern Skulpturen intensive Farben zu verleihen, die möglichst lange ihre Optik bewahren.

Referenz

Phoenix Contact, Schieder-Schwalenberg

Schieder-Schwalenberg

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Bei der Herstellung von elektrotechnischen Komponenten kann bereits die kleinste Spannung zu Problemen führen. Die elektrostatische Aufladung von Personen oder Gegenständen muss verhindert werden. In hochsensiblen Bereichen ist daher eine ableitfähige Bodenbeschichtung wichtig. Neben den guten Leiteigenschaften galt es zudem, ein System zu finden, dass eine hohe mechanische und chemische Belastbarkeit aufweist, um eine schnelle Abnutzung in den Produktionsbereichen zu vermeiden.

Referenz

Kindergarten, Friesoythe

Friesoythe

Kategorie

Holzschutz, Brandschutz & Holzsanierung, Beschichtung für Fenster & Holzelemente

Beschreibung

Der Holzzaun im Garten der Kindertagesstätte ist dauerhaft der Witterung ausgesetzt. Um häufige Wartungsintervalle zu minimieren, wurde viel Wert auf eine langfristige Lösung mit witterungsbeständigen Anstrichen gesetzt. Der bunte Anstrich soll die Kinder motivieren sich draußen aufzuhalten und sich zu bewegen.

Kategorie

Beschichtung für Fenster & Holzelemente

Beschreibung

Sowohl die Holz-Alu-Fenster als auch die gesamte Pfosten-Riegel-Konstruktion aus Holz sind der ständigen Bewitterung ausgesetzt. Deshalb kam eine Beschichtung zum Einsatz, die das Holz gegen UV-Strahlung und Feuchtigkeit schützt. Die Natürlichkeit und Nachhaltigkeit spielten auch bei der Auswahl der Beschichtung eine große Rolle. Daher wurden Produkte auf Wasserbasis ausgewählt. Induline LW-722 [eco] basiert auf einem biomassebilanzierten Bindemittel. Für die Produktion des Bindemittels wurden 100% der fossilen Rohstoffe durch nachwachsende Rohstoffe ersetzt.

Kategorie

Holzanstriche, Holzschutz, Brandschutz & Holzsanierung

Beschreibung

Nach vielen Baumaßnahmen in den vergangenen Jahren wurde nun die teilweise mit Grünspan bewachsene Fassade gereinigt, einige Bretter ausgetauscht und darauf aufbauend die Behandlung der Fassade mit „HSL-30/m-Profi-Holzschutz-Lasur“ in Eiche Rustikal auf verbleibendem, unbekanntem Altanstrich von 1998 vorgenommen. Ein langfristiger Witterungsschutz sowie eine einfache Verarbeitung mit wenigen Arbeitsschritte waren die Ansprüche, die an das verwendete Produkt gestellt wurden. Dank des 3in1-Systems sind im verwendeten Produkte sowohl Imprägnierung, als auch Grundierung und Lasur enthalten.

Referenz

Hospiz Wanderlicht, Cloppenburg

Cloppenburg

Kategorie

Holzanstriche, Beton, Holzschutz, Brandschutz & Holzsanierung

Beschreibung

Da das Gebäude von außen mit Holzelementen und gelben HPL-Platten verkleidet worden ist, wurde die Fassade wetterbeständig imprägniert. Um sie vor Feuchtigkeit, UV-Strahlung, Bläuepilzen und Grünbelag zu schützen, wurde Aqua HSL-35/m-Profi-Holzschutz-Lasur 3in1 verwendet, da hier Imprägnierung, Grundierung und Lasur, sowie schnelles Trocknen geboten sind. Für die Statue im Eingangsbereich verwendete man den Schnellreperaturmörtel Betofix RM, der gute Verarbeitungseigenschaften und eine schöne Optik aufweist.

Kategorie

Baudenkmalpflege, Fassade

Beschreibung

Die Fassade des Museums wies starke Verschmutzungen auf. Die Emissionen von Straßenverkehr und Industrie haben außerdem zur Einlagerung von Schwermetallen wie Blei und Nickel geführt. Diese sollten entfernt werden, ohne die Fassade dabei z.B. durch Wasserdruck, zu schädigen und die Emissionen freizusetzen. Insbesondere für kleinste Vertiefungen an den einzigartigen Friesen, Büsten, Medaillons und Skulpturen eignete sich das Produkt Clean Galena optimal. Im Anschluss kam an erforderlichen Stellen zur Steinkonsolidierung ein Spezialfestiger zum Einsatz.

Kategorie

Beschichtung für Fenster & Holzelemente

Beschreibung

Die SchwörerHaus KG legt besonderen Wert auf die Wohngesundheit in ihren Häusern Um Schadstoffe zu minimieren, kommen keine chemischen Holzschutzmittel zum Einsatz. Dennoch wird sehr hoher Wert auf die Optik und Langlebigkeit der Wohnhäuser gelegt. Daher wird zur Beschichtung der sägerauen Holzfassade ein wasserbasiertes Produkt verwendet, das guten Schutz vor Feuchtigkeit bietet, langanhaltend ist und nicht abblättert. Die Wartungsintervalle werden so groß wie möglich gehalten.

Referenz

Fähranleger Frisia, Norderney

Norderney

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Designfähig, UV-stabil, trittschallmindernd, fugenlos und belastbar - das waren die Anforderungen an die Bodenbeschichtung im Neubau des Fähranlegers der AG Reederei Norden-Frisia auf Norderney.

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Aufgrund der hohen Schülerzahl und dem direkten Zugang zu den Klassenräumen durch das Foyer bzw. die Galerie herrscht ein reger Betrieb. Der Boden ist hohen mechanischen Belastungen ausgesetzt, denen er standhalten muss. Außerdem ist eine leichte Reinigung in einem Gebäude mit hoher Personenfrequenz von großer Bedeutung. Auch die Rutschfestigkeit insbesondere in den Treppenbereichen spielt eine wichtige Rolle, um Unfallrisiken zu minimieren. Die Farbgestaltung ist ein weiteres Kriterium bei der Wahl des richtigen Produkts. In den Fluren sowie im Foyer ist ein grauer Bodenbelag gewählt worden, die Treppen leuchten in einem maigrün. Insgesamt wurden etwa 1.100 m² Boden beschichtet. Aufgrund des hohen Glasanteils ist auch eine UV-Beständigkeit von hoher Bedeutung. Zudem sollte keine Belastung durch Schadstoffe entstehen.

Kategorie

Abdichtung

Beschreibung

Die Neubauten des Leidsche Rijn Centrum mussten gegen Feuchteeintritte abgedichtet werden. Große Flächen sollten in kurzer Zeit fertig werden. Pro Tag wurden 50-60 Gebinde MB 2K auf der Baustelle verarbeitet. Am Ende der Arbeiten waren ca. 5 km Falznähte, 1,5 km Gussnähte und rund 4.000 Konuslücken abgedichten worden.

Kategorie

Beschichtung für Fenster & Holzelemente

Beschreibung

Durch die fortgeschrittene Zerstörung war die Sanierung bzw. der Austausch der Holzfenster notwendig geworden. Morsche Ecken und aufgeplatzte Lacke auf rissigem Holz boten der Witterung Angriffsfläche. Durch die erheblichen Mängel war eine Neuanfertigung der 56 Fenster die wirtschaftlichste und zufriedenstellendste Variante. Dabei mussten die Fensterelemente dem klassischen Erscheinungsbild entsprechen, damit das denkmalgeschützte Gebäude sein Aussehen behalten konnte.