Ihre Suchergebnisse für "Burg"

  Alle Filter anzeigen

Ansicht:

27 Referenz(en) gefunden

Referenz

Kategorie

Beschreibung

Kategorie

Fassade, Abdichtung, Beschichtung für Fenster & Holzelemente

Beschreibung

Die Gebäude von „New Holland“ wurden im Laufe der Jahre teils mehrfach restauriert und immer wieder durch An- und Neubauten ergänzt. Alle Gebäude wiesen sowohl im Innenbereich als auch an Fassade und Dach Beschädigungen auf. Vor allem die stark durchfeuchteten Ziegelfassaden stellten ein großes Problem dar. Zudem wurden Schäden am Mauerwerk und an den Verschalungen der Sockel festgestellt. Bei der Restaurierung des Ziegelmauerwerks erwiesen sich der unterschiedliche Zustand sowie die heterogene Beschaffenheit als besondere Herausforderung. Zudem herrschte ein hoher Salzgehalt, der bauschädigend sein kann und daher reduziert werden musste. Schlussendlich sollte eine möglichst stimmige, farbliche Angleichung der Steinoberflächen erreicht werden.

Kategorie

Holzlacke & Beizen

Beschreibung

Die Treppe in der Oldenburger Senfmühle sollte nicht nur optisch ein Highlight darstellen, sondern auch langfristig den mechanischen Belastungen standhalten. Außerdem sollte eine Rutschhemmung (R10) geschaffen werden, so dass die Treppe auch mit nassem Schuhwerk keine Gefahrenstelle darstellt. Auch eine einfache Reinigung spielt in dem Gebäude des Reiseveranstalters eine wichtige Rolle.

Referenz

Kommode, Flensburg

Flensburg

Kategorie

Holzlacke & Beizen, Holzanstriche

Beschreibung

Das Möbelstück muss nicht nur optisch hohe Anforderungen erfüllen, sondern auch mechanisch und chemisch belastbar sein. Das Holz soll langfristig geschützt werden.

Referenz

Gesellenstück Schminktisch, Camburg

Dornburg-Camburg

Kategorie

Beschichtung für Fenster & Holzelemente, Holzlacke & Beizen

Beschreibung

Um die Oberflächen langfristig vor den Einflüssen des Alltags, z.B. den Inhaltsstoffen der Schmink-Utensilien oder mechanischen Belastungen, zu schützen, kamen Produkte von Remmers zum Einsatz. Neben der Belastbarkeit spielte bei der Auswahl der Produkte auch die Optik des Unikats eine wichtige Rolle.

Referenz

Rathaus, Papenburg

Papenburg

Kategorie

Abdichtung

Beschreibung

Die Kellerräume sollten als Lagerraum für feuchteempfindliche Dokumente und Gegenstände sowie für die EDV-Anlagen dienen. Aus diesem Grund war eine Sanierung notwendig. Zunächst wurden die Wände gegen aufsteigende Feuchtigkeit geschützt. Nach einer Egalisierung kam ein Vorspritzmörtel sowie der Sanierputz SP Top White zum Einsatz. So kann das Mauerwerk langfristig geschützt werden und trockene Putz-Oberflächen ohne Ausblühungen werden gewährleistet.

Referenz

Finest of Ockenburgh, Den Haag

Den Haag (Kijkduin)

Kategorie

Beschichtung für Fenster & Holzelemente

Beschreibung

Die Strukturfassade der Gebäude besteht aus Bilinga-Holz. Dieses galt es, effektiv vor Feuchtigkeit, Bläue, Wespenfraß, Schimmel und Algen zu schützen. Dabei sollte jedoch auf ein wasserbasiertes Produkt zurückgegriffen werden, welches direkt im Werk über eine Druckleitung appliziert wurde.

Referenz

Statuen Betofix, Cloppenburg

Cloppenburg

Kategorie

Beton

Beschreibung

Die Modellage der Statuen erfolgt in mehreren Schritten. Deshalb ist es wichtig, dass sich das Material gut mit dem Untergrund bzw. den ersten Schichten verbindet. Zudem muss es sich gut verarbeiten lassen und darf weder zu schnell noch zu langsam aushärten. Da die Figuren später insbesondere im Freien ihren Platz finden, ist eine gute Witterungsbeständigkeit ebenfalls ein großer Vorteil.

Referenz

Hospiz Wanderlicht, Cloppenburg

Cloppenburg

Kategorie

Holzschutz, Brandschutz & Holzsanierung, Holzanstriche, Beton

Beschreibung

Da das Gebäude von außen mit Holzelementen und gelben HPL-Platten verkleidet worden ist, wurde die Fassade wetterbeständig imprägniert. Um sie vor Feuchtigkeit, UV-Strahlung, Bläuepilzen und Grünbelag zu schützen, wurde Aqua HSL-35/m-Profi-Holzschutz-Lasur 3in1 verwendet, da hier Imprägnierung, Grundierung und Lasur, sowie schnelles Trocknen geboten sind. Für die Statue im Eingangsbereich verwendete man den Schnellreperaturmörtel Betofix RM, der gute Verarbeitungseigenschaften und eine schöne Optik aufweist.

Referenz

Elbphilharmonie, Hamburg

Hamburg

Kategorie

Fassade

Beschreibung

An den Fassadenflächen des Kaispeichers A fanden sich starke Ausblühungen und Kalkausinterungen, beides Anzeichen für eindringende Feuchtigkeit. Die Schadensbilder ließen auf eine mangelnde Frostbeständigkeit schließen, ebenso auf keine Schlagregendichtigkeit. Die denkmalgeschützte Fassade bedurfte eines umfassenden Frost- und Feuchteschutzes, durfte dabei aber keine optischer Veränderung erfahren.

Kategorie

Bodenbeschichtungen, Beton

Beschreibung

Die horizontalen Flächen von Balkonen sind der Bewitterung frei ausgesetzt. Hinzu kommen starke mechanische Belastungen. Durch Schäden am Belag folgte eine Schädigung der darunterliegenden Betonsubstanz. Die Balkone des Wohnblocks Frankfurter Straße wiesen diese Schäden auf und mussten dringend saniert werden.

Referenz

Turbinenhaus, Naumburg

Naumburg

Kategorie

Fassade, Fliesenlegersysteme, Fugendichtstoffe und Montageschäume, Abdichtung

Beschreibung

Der Boden war mit Mineralöl belastet und musste bis zur Fundamentlinie rückgebaut werden. Es musste eine Innenabdichtung erfolgen, ebenso eine Außenabdichtung gegen aufsteigende Feuchtigkeit des Kellersockels. Die Putzfassade hatte im Laufe der Zeit stark Schaden genommen, Wasser konnte ungehindert eindringen und Schäden am Mauerwerk verursachen. So entstanden Risse im Mauerwerk und schadhafte Fugen. Die Bodenplatte im Inneren wies zahlreiche Risse auf, unter den neu zu verlegenden Fliesen musste eine Abdichtung erfolgen. Auch die verputzten Innenwände mussten aufwendig saniert werden.

Kategorie

Beschreibung

Ein defektes Fugennetz und schadhafte Klinker verursachten Moospolster auf den Fugen, Kalkaussinterungen entstanden durch Fehlstellen und Bewuchs durch eine Birke waren das Schicksal des weltgrößten Ziegelelefanten. Frostsprengungen im durchnässten Mauerwerk hätten im nächsten Winter zum endgültigen Verfall des Denkmals geführt. Die defekten Fugen bewirkten eine hohe Wasseraufnahme und führten zu einem schwachen Verbund zwischen Mörtel und Ziegeln. Die Abdichtung gegen Regen aus den 80er-Jahren verursachte nur weitere Wasseransammlungen im Sockel.

Kategorie

Fassade

Beschreibung

2011 wurde die provisorische hölzerne Remise abgetragen. Die entstandene Lücke sollte durch ein stilgerechtes Gehöfthaus wieder geschlossen werden und den alten Hofeindruck wieder herstellen. Der Neubau wurde in den Ausmaßen der 1890 abgerissenen Scheune gebaut. Die Fassade des Gehöfthauses sollte nach Bauende mit den bestehenden Bauten der Burg Brandenstein das harmonische Gesamtbild einer historisch getreuen Hofbebauung ergeben.

Kategorie

Beschichtung für Fenster & Holzelemente

Beschreibung

2011 begann der neue Eigentümer mit der Sanierung und Erweiterung des denkmalgeschützen Gebäudes. In diesem Zuge sollten auch die alten Fenster durch neue Buchenholzfenster ersetzt werden. Durch das proGOODWOOD-Verfahren wurde die Grundlage für funktionstüchtige Fenster geschaffen, durch die Beschichtung mit Induline Premium-Coatings wurde das Holz für Jahrzehnte geschützt.

Referenz

Logistikhalle, Aschaffenburg

Aschaffenburg

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Der Gussasphaltbelag wies durch jahrzehntelange Belastung große Schäden auf. Zahlreiche Durchdringungen, verursacht durch schwere Regaleinbauten und abgebrochene Wandscheiben, führten zu Fehlstellungen. Der Belag war zudem in weiten Bereichen gerissen und wies defekte Fugen auf.

Referenz

Dom zu Magdeburg

Magdeburg

Kategorie

Fassade

Beschreibung

Die Türme sind in Bewegung, streben im Wechsel der Jahreszeiten auseinander und wieder zusammen. Der 800 Jahre alte Sandstein verschwand unter Krusten, auch Witterung und bauschädliche Salze leisteten ihr Zerstörungswerk.

Kategorie

Baudenkmalpflege, Fassade

Beschreibung

Es wurden Restaurierungsarbeiten für das Interieur der Burganlage in Auftrag gegeben, bei der neben dem Gemäuer ebenfalls Ornamente, wie beispielsweise Statuen, aufbereitet wurden. Letztere wurden mit Arte Mundit behandelt. Durch diese Behandlung wird Schmutz gebündelt und kann als Teil der getrockneten Masse, die sich bildet, einfach abgezogen werden, ohne das behandelte Objekt zu gefährden. Außerdem wurde bei diesem Vorhaben Color LA verwendet, welches aufgrund geringer Verschmutzungsneigung versichert, dass das Innere der Kasteel De Haar langfristig einem hohen optischen Standard entspricht.

Referenz

Volkswagen Arena, Wolfsburg

Wolfsburg

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Die Altbeschichtung wies optisch Beeinträchtigungen durch schadhafte Versiegelung und teilweise Ablösungen vom Untergrund auf. Es wurde eine neue Bodenbeschichtung mit Rutschfestigkeit R11 aufgetragen, welche mit Farbflocken bestreut wurde, um einen Kontrast herzustellen.