Ihre Suchergebnisse für "Finest of Ockenburgh"


Ansicht:

10 Referenz(en) gefunden

Referenz

Kategorie

Beschreibung

Referenz

Finest of Ockenburgh, Den Haag

Den Haag (Kijkduin)

Kategorie

Beschichtung für Fenster & Holzelemente

Beschreibung

Die Strukturfassade der Gebäude besteht aus Bilinga-Holz. Dieses galt es, effektiv vor Feuchtigkeit, Bläue, Wespenfraß, Schimmel und Algen zu schützen. Dabei sollte jedoch auf ein wasserbasiertes Produkt zurückgegriffen werden, welches direkt im Werk über eine Druckleitung appliziert wurde.

Referenz

Statuen Betofix, Cloppenburg

Cloppenburg

Kategorie

Beton

Beschreibung

Die Modellage der Statuen erfolgt in mehreren Schritten. Deshalb ist es wichtig, dass sich das Material gut mit dem Untergrund bzw. den ersten Schichten verbindet. Zudem muss es sich gut verarbeiten lassen und darf weder zu schnell noch zu langsam aushärten. Da die Figuren später insbesondere im Freien ihren Platz finden, ist eine gute Witterungsbeständigkeit ebenfalls ein großer Vorteil.

Referenz

Bahnhof, Puszczykowo (PL)

Puszczykowo

Kategorie

Fassade, Beschichtung für Fenster & Holzelemente, Holzanstriche

Beschreibung

Auf dem Holz befand sich die Farbe von vielen Anstrichen, die zunächst entfernt werden mussten. Anschließend galt es, das Holz vor Bläue, Fäulnis und Insekten zu schützen. Zudem folgte ein Anstrich mit Isoliergrund, um die Holzinhaltsstoffe aufzunehmen und anschließend die farbige Schlussbeschichtung, die das Holz vor Witterungseinflüssen schützt. Da der Bahnhof unter Denkmalschutz steht, wurde auch architektonischen Details große Aufmerksamkeit geschenkt. Die Ziegelfassade am Sockel des Gebäudes wurde vor starken Regenfällen geschützt und so neue Verschmutzungen verringert.

Kategorie

Fassade, Baudenkmalpflege

Beschreibung

Die erste Phase des Projekts zur Erhaltung der Innenhöfe umfasste die Reinigung und Instandsetzung von Steinen in den Gerichten für Kanzler und Staatsbeamte im Oberhaus. Die Reinigung der Fenster der Königlichen Galerie erforderte spezielle Arbeitsmethoden. Ein vorübergehender Schutz und eine Vibrationsüberwachung waren erforderlich, um das Risiko einer Beschädigung des Wandgemäldes "Death of Nelson" des irischen Künstlers Daniel Maclise auszuschließen und um sicherzustellen, dass die Sitzungen im House of Lords nicht gestört werden. Die Behandlung mit Remmers Clean Galena war die ideale Lösung, da es von Hand aufgetragen und entfernt werden kann, ohne dass mechanische oder Wasserdruckbehandlungen eingesetzt werden müssen.

Kategorie

Bodenbeschichtungen

Beschreibung

Um das Eindringen von Chloriden durch Lochfraßkorrosion zu verhindern, war ein Oberflächenschutz-System für die beiden Parkdecks erforderlich. Zugleich sollten die Bodenflächen dekorativ gestaltet und mit einem Leitsystem versehen werden.

Referenz

Vierseithof Gut Obing

Obing

Kategorie

Abdichtung, Fassade

Beschreibung

Das Gebäude unterliegt dem Denkmalschutz und es galt, den ursprünglichen Zustand größtmöglich beizubehalten. Dennoch sollte die Gebäudehülle modernisiert werden, so dass die Anforderungen nach "KFW-Effizienzhaus Denkmal" erfüllt werden. Die streng symmetrisch gegliederten Fassaden mit klassizistischen Formen bedurften einer besonders anspruchsvollen Planung.

Referenz

Westminster Hall, London

London

Kategorie

Fassade

Beschreibung

Schmutz und Brandspuren aus circa 200 Jahren befanden sich auf den Innenwänden des Westminster Palace. Die mächtigen Naturstein-Wände sollten gereinigt werden, ohne dass die Bausubstanz angegriffen wird. Um sicherzustellen, dass sämtliche Gerüste für wichtige Veranstaltungen innerhalb von sechs Stunden abgebaut werden können, musste die Anwendung in Teilabschnitten erfolgen, ohne dass die unterschiedlichen Sanierungsabschnitte erkennbar werden. Zudem wollte der Künster Jorge Otero-Pailos die Latexhaut unter dem Namen „The Ethics of Dust“ auf einer Länge von 50 Metern ausstellen. Für dieses Vorhaben war eine besondere Zusammenarbeit zwischen dem Verarbeiter und dem Künstler notwendig.

Referenz

Neue Hofgärten, Ludwigshafen

Ludwigshafen

Kategorie

Energetische Sanierung

Beschreibung

Die Bausubstanz und die Ästhetik denkmalgeschützter Gebäude zu erhalten und diese gleichzeitig nach modernsten energetischen Anforderungen zu dämmen - das war die Aufgabenstellung für den Gebäudekomplex Neue Hofgärten in Ludwigshafen am Rhein.

Referenz

Alter Bahnhof, Warendorf

Warendorf

Kategorie

Energetische Sanierung, Abdichtung, Fassade

Beschreibung

Das Fugennetz der Backsteinfassade wurde marode, die Wände durchfeuchteten und an eine höherwertige Nutzung war vorerst nicht zu denken. Das Gebäude war zum Schandfleck verkommen, aber ein Abrissantrag der Alteigentümer wurde abgewiesen. Seit 1991 steht das Gebäude in der Denkmalliste, daher mussten alle Sanierungsarbeiten den Bestimmungen des Denkmalschutzes entsprechen.

Referenz

Valkenhof, Emden-Marienwehr

Emden-Marienwehr

Kategorie

Energetische Sanierung

Beschreibung

Der Backsteinbau hatte einen hohen Feuchtegehalt im Mauerwerk. Die Ansprüche an die Wohnbehaglichkeit stiegen. Zwei erfolglose Versuche einer Innendämmung sollten diese steigern. Da nun eine hochwertigere Nutzung der Räume geplant war und Schimmelgefahr bestand, wurde die alte Dämmung demontiert und ein Feuchtestau an beiden Seiten der Dampfsperre vorgefunden.