Thema: Bauten- & Bodenschutz
Keine Kunst – kann also weg!
Donnerstag, 21.11.2019


Remmers-Abbeizer AGE sagt Graffitis den Kampf an

An Graffitis scheiden sich die Geister – aber egal, ob sie einem gefallen, oder nicht, an der eigenen, womöglich gerade neuen Hauswand möchte sie wohl keiner ungebeten haben. Grundsätzlich gelten sie außerdem als Sachbeschädigung und um sie effektiv zu entfernen, muss oft einiges an Zeit, Geld und Mühe aufgewendet werden.

Wir von Remmers haben für dieses Problem eine Lösung: Der Graffiti-Entferner AGE löst Farben und Lacke nicht nur von Holzoberflächen, sondern auch von metallischen und mineralischen Untergründen. Wie man es von Remmers-Produkten gewohnt ist, ist die Anwendung einfach und unkompliziert. Die Paste wird mit einer Rolle ohne weitere Vorbehandlung auf die entsprechende Fläche aufgebracht und während einer Einwirkzeit von zwei Stunden mit Folie abgedeckt. Anschließend lassen sich die Verschmutzungen in aller Regel mit einem Hochdruckreiniger mitsamt Wirkstoff mit kaltem Wasser rückstandslos entfernt. Bei stärkeren Verschmutzungen ist der Reiniger ggf. ein zweites Mal aufzutragen und die Reinigung zu wiederholen.

Erst kürzlich haben wir den Graffiti-Entferner AGE zusammen mit unserem niedersächsischen Kooperationspartner, der Firma Röben, auf Herz und Nieren geprüft. Hierfür durften sich die Remmers-Techniker im ersten Schritt als Graffiti-Sprayer austoben und sowohl glatte als auch raue Steine des Verblender-Produzenten besprühen. Anschließend kam unser biologisch abbaubarer Abbeizer und Graffiti-Entferner AGE zum Einsatz. Das Ergebnis hat uns alle überzeugt: Denn unser AGE hat auf allen Röben-Baustoffen seine volle Wirkung entfaltet. Damit konnten wir die Anwendungssicherheit bzw. Wirksamkeit von AGE auf Röben-Klinkern und -Verblendern nachweisen.

So sind Graffitis also nur noch ein kurzzeitiges Ärgernis!