• Induline AF-920-Acryl-Fugenschutz HS

    Artikel Nr. 773201

    Induline AF-920-Acryl-Fugenschutz HS

    Acryldispersion mit speziellen Hilfsstoffen, lösemittel- und weichmacherfrei

    Farbton: transparent | 7732
    Fachhändlersuche

    Hier finden Sie Fachhändler in Ihrer Nähe

    Fachvertretersuche

    Hier finden Sie Ihren persönlichen Fachvertreter.

    Broschüren

    Broschüren werden geladen...

    Produktkenndaten

    Im Anlieferungszustand

    Dichte (20 °C) Ca. 1,1 g/cm³
    Hautbildung Ca. 15 Minuten (+23 °C/50 % rF)
    Viskosität Pastös / standfest

    Im ausreagierten Zustand

    Im ausreagierten Zustand

    Dehnspannungswert
    100 % (DIN EN ISO 8339)
    0,25 N/mm²
    Reißdehnung
    (DIN EN ISO 8339)
    550 %
    Volumenverlust
    (DIN EN ISO 10563)
    < 30 %

    Die genannten Werte stellen typische Produkteigenschaften dar und sind nicht als verbindliche Produktspezifikationen zu verstehen.

    Anwendungsbereich

    • für innen und außen
    • für maßhaltige Bauteile
    • nur für professionelle Anwender
    • Zum elastischen Verschließen von schmalen Riss-, Schnitt- und Gehrungsfugen im Holz- und Fensterbauhandwerk
    • Für professionelle Verarbeiter

    Eigenschaften

    • Sehr hoher Festkörperanteil: Schwundarm & frühbeständig gegen Trockenrisse
    • Leichte Verarbeitung
    • Mit den üblichen wasserbasierten Lack- und Lasursystemen beschichtbar
    • Trocknet zu einem elastischen, transparenten Film auf
    • Arbeitsvorbereitung
      • Anforderungen an den Untergrund

        Fugenflanken müssen tragfähig, trocken, sauber und fettfrei sein.

        Auf der Grundierung oder Zwischenbeschichtung verwenden.

      • Vorbereitungen

        Grundsätzlich sind zur Optimierung von Arbeitsablauf und Wartezeiten Vorversuche angezeigt.

    • Verarbeitung
      • Material-, Umgebungs- und Untergrundtemperatur mind. +15 °C bis max. +30 °C
      • Dichtstoffpistole
      • Verarbeitungsbedingungen

        Material-, Umgebungs- und Untergrundtemperatur mind. +15 °C bis max. +30 °C

      • Spitze entsprechend der Fugenbreite schräg abschneiden und Fuge ausspritzen.

        Mit genügendem Druck auf die Fugenflanken aufbringen, dann mit angefeuchtetem Spachtel abglätten.

        Ein Überstand der frischen Masse ist zu vermeiden.

        Planes Abziehen des eingebrachten Füllers mit einem geeigneten Werkzeug oder Fingerling.

    • Verarbeitungshinweise
      • Trockenzeit überarbeitbar nach 60 Minuten
      • Nicht einsetzbar in Anschluss- oder Dehnfugen.

        Produkt wird für Kontakt mit Lösemittelbeschichtungen nicht empfohlen.

      • Trocknung

        Trockenzeit (2 x 2 mm Fuge) Ca. 60 Minuten (+23 °C/50 % rF)

        Niedrige Temperaturen, geringer Luftwechsel und hohe Luftfeuchtigkeit führen zu Trocknungsverzögerungen.

    • Arbeitsgeräte / Reinigung
      • Dichtstoffpistole
      • Dichtstoffpistole, Fensterfix Abstrichspachtel

      • Reinigung im Frischzustand mit Wasser oder hartnäckige Verschmutzung mit Aqua RK-898-Reinigungskonzentrat entfernen.

    • Lagerung / Haltbarkeit
      • Lagerdauer 12 Monate
      • Frostfrei u. kühl lagern/ vor Feuchtigkeit schützen/ Gebinde verschließen
      • Im ungeöffneten Originalgebinde kühl, trocken und vor Frost geschützt gelagert mind. 12 Monate.

    • Verbrauch
      • Verbrauch bei 2 x 2 mm / 5ml/m Fugenquerschnitt
      • Ca. 5 ml/lfm bei 2 x 2 mm Fugenquerschnitt

    • Allgemeine Hinweise
      • Leimfugen müssen bis zum vollflächigen Leimaustritt nach den Vorgaben des Leimherstellers fachgerecht ausgeführt werden.

        Bei der Applikation der Folgebeschichtung auf Induline AF-920 ist eine zu hohe Schichtstärke zu vermeiden. Es gelten die Schichtstärkenvorgaben gemäß VFF Merkblatt HO.03.

        Wir empfehlen bei grobporigen Hölzern die Versiegelung mit AF-920 nach der Zwischenbeschichtung durchzuführen.

        Abweichungen von aktuellen Regelwerken sind gesondert zu vereinbaren.

        Bei Planung und Ausführung sind die jeweils vorhandenen Prüfzeugnisse zu beachten.

    • Entsorgungshinweis
      • Größere Produktreste sind gemäß den geltenden Vorschriften in der Originalverpackung zu entsorgen. Völlig restentleerte Verpackungen sind den Recyclingsystemen zuzuführen. Darf nicht zusammen mit Hausmüll entsorgt werden. Nicht in die Kanalisation gelangen lassen. Nicht in den Ausguss leeren.

    • Sicherheit / Regularien
      • Nähere Informationen zur Sicherheit bei Transport, Lagerung und Umgang sowie zur Entsorgung und Ökologie bitte dem aktuellen Sicherheitsdatenblatt entnehmen.

    Info & Service

    Ihre Ansprechpartner

    Schoenke Jutta

    Remmers Zentrale Löningen

    info@remmers.de
    Bauten- & Bodenschutz
    Carina Heilen
    Holzfarben & Lacke

    Ihre Ansprechpartner

    Schoenke Jutta

    Remmers Zentrale Löningen

    info@remmers.de
    Bauten- & Bodenschutz
    Carina Heilen
    Holzfarben & Lacke

    Ihre Ansprechpartner

    Fensterindustrie
    Stöger Martin
    Holz- & Fertighausindustrie
    Bongartz Michael
    Möbel- und Küchenindustrie
    Default_bild_Headset
    Bauten- & Bodenschutz
    Carina Heilen