Artikel Nr. 715003

    SG-20-Sperrgrund

    Weißer Sperrgrund auf Lösemittelbasis für inhaltsstoffreiche Hölzer & Exoten im Außenbereich

    Farbe: weiß | 7150

    Gebindegröße

    Fachhändlersuche

    Hier finden Sie Fachhändler in Ihrer Nähe

    Fachvertretersuche

    Hier finden Sie Ihren persönlichen Fachvertreter.

    Gefahrenhinweise

    Komponente A

    • Achtung
    • Flüssigkeit und Dampf entzündbar.
    • Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

    Produktkenndaten

    Anlieferungszustand

    Bindemittel Alkydharzmischung
    Viskosität (20 °C) Ca. 1,3 g/cm³ bei 20 °C
    Geruch Lösemittelartig
    Glanzgrad Matt
    Viskosität Ca. 1100 mPa∙s

    Die genannten Werte stellen typische Produkteigenschaften dar und sind nicht als verbindliche Produktspezifikationen zu verstehen.

    Anwendungsbereich

    • für außen
    • für maßhaltige Bauteile
    • für begrenzt maßhaltige Bauteile
    • für nicht maßhaltige Bauteile
    • nur für
    • Holz außen
    • Inhaltsstoffreiche Hölzer & Exoten (z. B. Bangkirai, Moabi, Massaranduba, Kasai, Kambala, Framire, Hevea, Sapeli, Sipo, Meranti, Eiche, Esche)
    • Grund- und Zwischenbeschichtung
    • Weiße und helle Anstrichaufbauten
    • Maßhaltige Holzbauteile: z. B. Fenster und Türen
    • Begrenzt maßhaltige Holzbauteile: z. B. Klappläden, Profilbretter, Gartenhäuser
    • Nicht maßhaltige Holzbauteile: z. B. Zäune, Fachwerk, Carports, Holzverschalungen

    Eigenschaften

    • Lösemittelbasiert
    • Sehr gute Haftung zum Untergrund
    • Vermindert Gelbverfärbungen aufgrund wasserlöslicher Holzinhaltsstoffe bei hellen Deckanstrichen
    • Mit Filmkonservierer gegen mikrobielle Schädigung
    • Gute Kantenabdeckung
    • Sehr gute Deckkraft
    • Hohe Porenfülle
    • Arbeitsvorbereitung
      • Anforderungen an den Untergrund

        Der Untergrund muss sauber, staubfrei und trocken sein

        Maßhaltige Holzbauteile: Holzfeuchtigkeit 11 - 15 %

        Begrenzt und nicht maßhaltige Holzbauteile: Holzfeuchtigkeit max. 18 %

      • Vorbereitungen

        Schmutz, Fett und lose Altanstriche restlos entfernen.

        Vergraute und verwitterte Holzoberflächen bis auf den tragfähigen Untergrund abschleifen.

        Holzschliff mit P 150 - 180 vornehmen.

        Lose und gerissene Äste sowie offene Harzstellen entfernen und mit geeignetem Mittel (z. B. Verdünnung V 101) reinigen.

        Fettige und harzhaltige Hölzer unmittelbar vor der Beschichtung mit Verdünnung V 101 gründlich abwaschen.

        Holz im Außenbereich, das vor Insekten, Fäulnis und Bläue geschützt werden soll, mit IG-10-Imprägniergrund IT* (2056) vorbehandeln.

        BFS-Merkblatt Nr. 18 „Beschichtungen auf Holz und Holzwerkstoffen im Außenbereich“ beachten.

    • Verarbeitung
      • Vor Gebrauch aufrühren
      • Streichen/Rollen
      • Verarbeitungstemperatur min. 5 °C max. 30 °C
      • Verarbeitungsbedingungen

        Material-, Umgebungs- und Untergrundtemperatur: mind. +5 °C bis max. +30 °C

      • Material gut aufrühren und zügig durch Streichen oder Rollen auftragen.

        Nach Trocknung ggf. 2. Anstrich vornehmen.

        Die weitere Beschichtung kann nach Trocknung mit lösemittel- oder wasserbasierten Anstrichsystemen erfolgen.

        Grundierungen sind immer porenfüllend aufzubringen! Ggf. erhöhen sich hierdurch die Verbrauchsmengen. Eventuell ist eine zweite Grundierung notwendig.

        Angebrochene Gebinde gut verschließen und möglichst bald aufbrauchen.

    • Verarbeitungshinweise
      • Trockenzeit überarbeitbar nach 12 Std
      • Durch Probeanstrich Verträglichkeit mit dem Untergrund und Isolierwirkung prüfen.

        Während der Verarbeitung/Trocknung Flächen vor Regen, Wind, Sonneneinstrahlung und Tauwasserbildung schützen.

      • Trocknung

        Staubtrocken: ca. 1 Stunde Überstreichbar: ca. 12 Stunden

        Praxiswerte bei 20 °C und 65 % relative Luftfeuchtigkeit.

        Bei wasserbasierten Decklacken Trocknung über Nacht.

        Niedrige Temperaturen, geringer Luftwechsel und hohe Luftfeuchtigkeit führen zu Trocknungsverzögerungen.

      • Verdünnung

        Falls erforderlich mit max. 10 % Verdünnung V 101.

    • Arbeitsgeräte / Reinigung
      • Streichen/Rollen
      • Pinsel (Naturborsten), Velourswalze

      • Arbeitsgeräte sofort nach Gebrauch mit Verdünnung V 101 reinigen.

        Reinigungsreste ordnungsgemäß entsorgen.

    • Lagerung / Haltbarkeit
      • Lagerdauer 24 Monate
      • Frostfrei u. kühl lagern/ vor Feuchtigkeit schützen/ Gebinde verschließen
      • Im ungeöffneten Originalgebinde kühl, trocken und vor Frost geschützt gelagert mind. 24 Monate.

    • Verbrauch
      • ca. 80 ml - 100 ml / m² je Arbeitsgang
      • 80 - 100 ml/m² pro Anstrich je nach Untergrund

    • Allgemeine Hinweise
      • Isolierung von Harzen und Holzinhaltsstoffen.

        Sollten sich trotz Berücksichtigung dieser Hinweise weiterhin Verfärbungen einstellen, empfehlen wir eine Rücksprache mit unserer RTS (Remmers-Technik-Service).

        Harzaustritt ist naturbedingt und mit beschichtungstechnischen Maßnahmen nicht zu verhindern, siehe BFS-Merkblatt Nr. 18.

        Bei exotischen Hölzer sind mineralische Einschlüsse naturbedingt möglich und können zu Verfärbungen führen.

    • Entsorgungshinweis
      • Größere Produktreste sind gemäß den geltenden Vorschriften in der Originalverpackung zu entsorgen. Völlig restentleerte Verpackungen sind den Recyclingsystemen zuzuführen. Darf nicht zusammen mit Hausmüll entsorgt werden. Nicht in die Kanalisation gelangen lassen.

    • Sicherheit / Regularien
      • Nähere Informationen zur Sicherheit bei Transport, Lagerung und Umgang sowie zur Entsorgung und Ökologie bitte dem aktuellen Sicherheitsdatenblatt entnehmen.

    Mögliche Systemprodukte

    • IG-10, Imprägniergrunf IT

      IG-10-Imprägniergrund IT

    • Rofalin Acryl

    • Rofalin Acryl Plus

    • Deckfarbe 2500 ml weiß (RAL 9016)

      Deckfarbe

    • Venti-Lack 3in1

    Info & Service

    Termine & Seminare

    21 März

    FENSTERBAU FRONTALE

    21.03.2018 - 24.03.2018 - Nürnberg

    Weitere Informationen

    Ihre Ansprechpartner

    Schoenke Jutta

    +49 (0) 5432 83 0

    Remmers GmbH - Zentrale

    info@remmers.de
    Carina Heilen

    +49 (0) 5432 83 300

    Remmers Kundenservice - Bauten- & Bodenschutz

    RKSBau@remmers.de

    +49 (0) 5432 83 821

    Remmers Kundenservice - Holzfarben & Lacke

    RKSHolz@remmers.de

    Termine & Seminare

    21 März

    FENSTERBAU FRONTALE

    21.03.2018 - 24.03.2018 - Nürnberg

    Weitere Informationen

    Ihre Ansprechpartner

    Schoenke Jutta

    +49 (0) 5432 83 0

    Remmers GmbH - Zentrale

    info@remmers.de
    Silhouette Mann

    +49 (0) 54 32 83 156

    Remmers Planer Service  

    info@remmers-fachplanung.de

    Termine & Seminare

    21 März

    FENSTERBAU FRONTALE

    21.03.2018 - 24.03.2018 - Nürnberg

    Weitere Informationen

    Ihre Ansprechpartner

    Schoenke Jutta

    +49 (0) 5432 83 0

    Remmers GmbH - Zentrale

    info@remmers.de
    Carina Heilen

    +49 (0) 5432 83 300

    Remmers Kundenservice - Bauten- & Bodenschutz

    RKSBau@remmers.de

    +49 (0) 5432 83 821

    Remmers Kundenservice - Holzfarben & Lacke

    RKSHolz@remmers.de

    Termine & Seminare

    21 März

    FENSTERBAU FRONTALE

    21.03.2018 - 24.03.2018 - Nürnberg

    Weitere Informationen

    Ihre Ansprechpartner

    Stöger Martin

    +49 (0) 6261 91 47 50

    Fensterindustrie - Martin Stöger

    MStoeger@remmers.de
    Bongartz Michael

    +49 (0) 2151 36 58 825

    Holz- & Fertighausindustrie - Michael Bongartz

    MiBongartz@remmers.de
    Britta Fricke

    +49 (0) 5221 3809 0

    Möbel- & Küchenindustrie - Remmers Industrielacke

    info@remmers-industrielacke.de
    Carina Heilen

    +49 (0) 5432 83 300

    Bauindustrie - Remmers Kundenservice Bau

    RKSBau@remmers.de