Artikel Nr. 182701

    Induline Mix & Go

    Zur Herstellung von Streichqualitäten aus Spritzqualitäten mittels Induline Mix & Go Streichadditiv

    Variante

    1827 | Induline Mix & Go

    Fachhändlersuche

    Hier finden Sie Fachhändler in Ihrer Nähe

    Fachvertretersuche

    Hier finden Sie Ihren persönlichen Fachvertreter.

    Gefahrenhinweise

    Komponente A

    • Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

    Produktkenndaten

    Anlieferungszustand

    Viskosität (20 °C) 1,02
    Geruch Mild

    Die genannten Werte stellen typische Produkteigenschaften dar und sind nicht als verbindliche Produktspezifikationen zu verstehen.

    Anwendungsbereich

    • für innen und außen
    • für Außentüren
    • nur für
    • Holz innen und außen
    • Maßhaltige Holzbauteile: z. B. Fenster und Türen
    • Reparatur von Lackschäden, die bei Transport und Montage der Holzelemente auftreten
    • Renovierung abgewitterter Oberflächen

    Eigenschaften

    • Wasserbasiert
    • Hochflexibel: Glanzgrad und Farbton mit individuellen Streichqualitäten aus Spritzqualitäten herstellen
    • Leichte Verarbeitung
    • Geruchsarm
    • Guter Verlauf
    • Blockfest (gem. Richtlinie HO.03)
    • Wetterfest und feuchtigkeitsregulierend
    • Hochelastisch
    • Arbeitsvorbereitung
      • Anforderungen an den Untergrund

        Maßhaltige Holzbauteile: Holzfeuchtigkeit 11 - 15 %

        Der Untergrund muss trocken, staub-, schmutz-, fett-, wachsfrei sein.

      • Vorbereitungen

        Vor Schlussbeschichtung Zwischenschliff: P 220 - 240, Schleifstaub entfernen.

        BFS-Merkblatt Nr. 18 „Beschichtungen auf Holz und Holzwerkstoffen im Außenbereich“ beachten.

    • Verarbeitung
      • Vor Gebrauch aufrühren
      • Streichen/Rollen
      • Verarbeitungstemperatur min. 10 °C max. 25 °C
      • Verarbeitungsbedingungen

        Objekt-, Umgebungs- und Materialtemperatur 10-25 °C Nicht bei direkter Sonneinstrahlung verarbeiten Nicht bei Tau, Nebel & Regen verarbeiten Frisch verarbeitete Flächen vor Staub, Schmutz usw. schützen

      • Material gut aufrühren.

        Streichen oder Rollen.

        Angebrochene Gebinde gut verschließen und möglichst bald aufbrauchen.

    • Verarbeitungshinweise
      • Trockenzeit überarbeitbar nach 4-6 Std
      • Durch Anlegen von Probeflächen ist die Verträglichkeit, Haftung und der Farbton mit dem Untergrund zu prüfen.

        Während der Verarbeitung/Trocknung Flächen vor Regen, Wind, Sonneneinstrahlung und Tauwasserbildung schützen.

        Alle nicht zu bearbeitenden Flächen mit geeignetem Klebeband abkleben (z.B. tesa® Maler-Krepp Precision Outdoor 56251)

        Es muss auf eine ansatzfreie Verarbeitung geachtet werden.

        Bei Einsatz von Klebebändern müssen diese nach ca. 30 Minuten vorsichtig vom Untergrund entfernt werden.

        Mit einer kurzflorigen Rolle (bewährt hat sich Storch Art.-Nr. 148918) wird der Lack gleichmäßig, riegelweise von Fensterecke zu Fensterecke oder bei anderen Bauteilen in Bahnen aufgebracht.

        Bitte die Arbeiten so planen, dass der komplette Verabreitungsprozess innerhalb von 5 Minuten abgeschlossen werden kann.

      • Trocknung

        Staubtrocken: nach ca. 1 Stunde Vorsichtige Gebrauchstauglichkeit: nach ca. 4-6 Stunden Komplette Durchhärtung: nach ca. 48 Stunden

        Praxiswerte bei 20 °C und 65 % relative Luftfeuchtigkeit.

        Bei tieferen Temperaturen, hoher Luftfeuchtigkeit oder Überschreitung der max. Schichtstärke kann sich die Durchtrocknung wesentlich verzögern!

    • Arbeitsgeräte / Reinigung
      • Acrylpinsel, Mikrofaser-Farbwalze

      • Arbeitsgeräte sofort nach Gebrauch mit Wasser und Spülmittel reinigen.

        Reinigungsreste ordnungsgemäß entsorgen.

    • Lagerung / Haltbarkeit
      • Lagerdauer 24 Monate
      • Frostfrei u. kühl lagern/ vor Feuchtigkeit schützen/ Gebinde verschließen
      • Im ungeöffneten Originalgebinde kühl, trocken und vor Frost geschützt gelagert mind. 24 Monate.

    • Verbrauch
      • ca. 80 ml / m² je Arbeitsgang
      • Ca. 80 ml/m² je Arbeitsgang

    • Entsorgungshinweis
      • Größere Produktreste sind gemäß den geltenden Vorschriften in der Originalverpackung zu entsorgen. Völlig restentleerte Verpackungen sind den Recyclingsystemen zuzuführen. Darf nicht zusammen mit Hausmüll entsorgt werden. Nicht in die Kanalisation gelangen lassen.

    • Sicherheit / Regularien
      • Nähere Informationen zur Sicherheit bei Transport, Lagerung und Umgang sowie zur Entsorgung und Ökologie bitte dem aktuellen Sicherheitsdatenblatt entnehmen.

    Mögliche Systemprodukte

    • Induline DW-601 Aqua Stopp

    • Induline LW-720

    • Induline LW-790

    • Induline DW-625

    • Induline LW-725

    Verschiedene Varianten

    • Noch kein Bild vorhanden

      Induline Mix & Go

    Info & Service

    Termine & Seminare

    21 März

    FENSTERBAU FRONTALE

    21.03.2018 - 24.03.2018 - Nürnberg

    Weitere Informationen

    Ihre Ansprechpartner

    Schoenke Jutta

    +49 (0) 5432 83 0

    Remmers GmbH - Zentrale

    info@remmers.de
    Carina Heilen

    +49 (0) 5432 83 300

    Remmers Kundenservice - Bauten- & Bodenschutz

    RKSBau@remmers.de

    +49 (0) 5432 83 821

    Remmers Kundenservice - Holzfarben & Lacke

    RKSHolz@remmers.de

    Termine & Seminare

    21 März

    FENSTERBAU FRONTALE

    21.03.2018 - 24.03.2018 - Nürnberg

    Weitere Informationen

    Ihre Ansprechpartner

    Schoenke Jutta

    +49 (0) 5432 83 0

    Remmers GmbH - Zentrale

    info@remmers.de
    Silhouette Mann

    +49 (0) 54 32 83 156

    Remmers Planer Service  

    info@remmers-fachplanung.de

    Termine & Seminare

    21 März

    FENSTERBAU FRONTALE

    21.03.2018 - 24.03.2018 - Nürnberg

    Weitere Informationen

    Ihre Ansprechpartner

    Schoenke Jutta

    +49 (0) 5432 83 0

    Remmers GmbH - Zentrale

    info@remmers.de
    Carina Heilen

    +49 (0) 5432 83 300

    Remmers Kundenservice - Bauten- & Bodenschutz

    RKSBau@remmers.de

    +49 (0) 5432 83 821

    Remmers Kundenservice - Holzfarben & Lacke

    RKSHolz@remmers.de

    Termine & Seminare

    21 März

    FENSTERBAU FRONTALE

    21.03.2018 - 24.03.2018 - Nürnberg

    Weitere Informationen

    Ihre Ansprechpartner

    Stöger Martin

    +49 (0) 6261 91 47 50

    Fensterindustrie - Martin Stöger

    MStoeger@remmers.de
    Bongartz Michael

    +49 (0) 2151 36 58 825

    Holz- & Fertighausindustrie - Michael Bongartz

    MiBongartz@remmers.de
    Britta Fricke

    +49 (0) 5221 3809 0

    Möbel- & Küchenindustrie - Remmers Industrielacke

    info@remmers-industrielacke.de
    Carina Heilen

    +49 (0) 5432 83 300

    Bauindustrie - Remmers Kundenservice Bau

    RKSBau@remmers.de