Artikel Nr. 247820

    Induline GW-203 WF

    Wasserbasierte, weiße, isolierende Grund- und Zwischenbeschichtung

    Farbe: weiß | 2478

    Gebindegröße

    Fachhändlersuche

    Hier finden Sie Fachhändler in Ihrer Nähe

    Fachvertretersuche

    Hier finden Sie Ihren persönlichen Fachvertreter.

    Produktkenndaten

    Im Anlieferungszustand

    Bindemittel Acrylat; Kurzölalkyd
    Dichte (20 °C) ca. 1,22 g/cm³
    Geruch charakteristisch
    Viskosität s im DIN 4 Becher ca. 40-60 s (20°C)

    Die genannten Werte stellen typische Produkteigenschaften dar und sind nicht als verbindliche Produktspezifikationen zu verstehen.

    Anwendungsbereich

    • für innen und außen
    • für begrenzt maßhaltige Bauteile
    • für nicht maßhaltige Bauteile
    • nur für
    • Holz innen und außen
    • Nadel- & Laubhölzer
    • Begrenzt maßhaltige Holzbauteile: z. B. Klappläden, Profilbretter, Gartenhäuser
    • Nicht maßhaltige Holzbauteile: z. B. Zäune, Fachwerk, Carports, Holzverschalungen
    • Grund- und Zwischenbeschichtung
    • Für professionelle Verarbeiter

    Eigenschaften

    • Wasserbasiert
    • Vermindert Verfärbungen durch wasserlösliche Holzinhaltsstoffe
    • Hervorragende (Nass-) Haftung
    • Gute Benetzung der Astspinne
    • Hohes Deckvermögen
    • Arbeitsvorbereitung
      • Anforderungen an den Untergrund

        Begrenzt und nicht maßhaltige Holzbauteile: Holzfeuchtigkeit max. 18 %

        Der Untergrund muss trocken, staub-, schmutz-, fett-, wachsfrei sein.

      • Vorbereitungen

        Ggf. nicht resistente Hölzer mit einem Holzschutzmittel* imprägnieren.

        BFS-Merkblatt Nr. 18 „Beschichtungen auf Holz und Holzwerkstoffen im Außenbereich“ beachten.

    • Verarbeitung
      • Vakumat
      • Vor Gebrauch aufrühren
      • Material-, Umgebungs- und Untergrundtemperatur mind. +15 °C bis max. +30 °C
      • Streichen/Tauchen/Fluten/Spritzen nur in geschloss. Anlagen
      • Verarbeitungsbedingungen

        Material-, Umgebungs- und Untergrundtemperatur mind. +15 °C bis max. +30 °C.

      • Material gut aufrühren, auch während der Verarbeitung oder nach Arbeitspausen.

        Durch Anlegen von Probeflächen ist die Verträglichkeit, Haftung und der Farbton mit dem Untergrund zu prüfen.

        Angebrochene Gebinde gut verschließen und möglichst bald aufbrauchen.

        Nach Trocknung eine Zwischenbeschichtung mit diesem Produkt oder geeignete Schlussbeschichtung vornehmen.

        Auf gute Be- und Entlüftung ist zu achten.

    • Verarbeitungshinweise
      • Trockenzeit überarbeitbar nach 4 Std
      • Zur bestmöglichen Isolierung von wasserlöslichen Holzinhaltsstoffen (Fläche und Äste) sind die jeweils höheren Angaben zu den Arbeitsgängen, Auftragsmengen und Trocknungszeiten des Beschichtungssystems einzuhalten. Die Beschichtung mit diesem Produkt kann Holzinhaltsstoffe aktivieren und den Anstrich verfärben. In diesem Fall werden die Inhaltsstoffe in den Farbfilm fixiert. Der Folgeantrich erfolgt idealerweise mit einem Produkt, welches die isolierenden Eigenschaften dieses Produktes unterstützt. Dadurch wird diese Deckbeschichtung in der Regel dann nicht mehr durch Holzinhaltsstoffe beeinträchtigt. Sollten sich trotz Berücksichtigung dieser Hinweise weiterhin Verfärbungen einstellen, empfehlen wir eine Rücksprache mit dem Remmers Technik Service. Harzaustritt ist naturbedingt und mit beschichtungstechnischen Maßnahmen nicht zu verhindern, siehe BFS-Merkblatt Nr. 18. Ein Herunterverdünnen des Produktes, zu hohe Holzfeuchten, oder die Nichteinhaltung der empfohlenen Beschichtungsfolge, Unterschreitung der Auftragsmengen und Trocknungszeiten können die Isolierwirkung des Produkts erheblich beeinträchtigen. Beim Zwischenschliff nur die Holzfasern glätten, auf keinen Fall darf die Grundierung durchgeschliffen werden. Bei wasserbasierten Beschichtungssystemen besteht immer ein Restrisiko hinsichtlich des Durchbluten von Holzinhaltsstoffen!

        Bei Schaumbildung im Applikationsprozess wird ein Zusatz von 0,1 - 0,2 % VP 9325 Entschäumer Stärke 2 (3231) empfohlen.

        Merkblätter zur „Pflege & Wartung von Tauchbecken und Flutanlagen“ und „Hinweise zur Betriebshygiene“ beachten.

      • Trocknung

        Staubtrocken: nach ca. 1 Stunde Schleif- und Überlackierbar: nach ca. 4 Stunden (bei 23 °C und 50 % r.F.) Schleif- und Überlackierbar bei forcierter Trocknung: 20 min Abdunstzone (bei ca. 20 °C und 65 - 75 % r. F.) / 75 min Trockenphase (ca. 45 °C, 1 m/s Luftumwälzung) / 20 min Abkühlphase

        Niedrige Temperaturen, geringer Luftwechsel und hohe Luftfeuchtigkeit führen zu Trocknungsverzögerungen.

      • Verdünnung

        Verarbeitungsfertig.

    • Arbeitsgeräte / Reinigung
      • Vakumat
      • Streichen/Tauchen/Fluten/Spritzen nur in geschloss. Anlagen
      • Vakumat, Acrylpinsel, Tauchbecken, Flutanlage, Spritzverarbeitung

      • Arbeitsgeräte sofort nach Gebrauch mit Wasser bzw. Aqua RK-898-Reinigungskonzentrat reinigen.

        Reinigungsreste ordnungsgemäß entsorgen.

    • Lagerung / Haltbarkeit
      • Lagerdauer 12 Monate
      • Frostfrei u. kühl lagern/ vor Feuchtigkeit schützen/ Gebinde verschließen
      • Im ungeöffneten Originalgebinde kühl, trocken und vor Frost geschützt gelagert mind. 12 Monate.

    • Verbrauch
      • ca. 120 ml - 145 g / m² je Arbeitsgang
      • 120 - 145 g/m² je Arbeitsgang (entspricht Nassfilmstärke: 100 - 125 µm, Trockenschichtstärke: 30 - 40 µm) Diese Werte beziehen sich auf geschliffene/ gehobelte Flächen; auf rauen Oberflächen (sägerau, feingesägt etc.) sind die Aufbringmengen z. T. deutlich erhöht.

    • Entsorgungshinweis
      • Größere Produktreste sind gemäß den geltenden Vorschriften in der Originalverpackung zu entsorgen. Völlig restentleerte Verpackungen sind den Recyclingsystemen zuzuführen. Darf nicht zusammen mit Hausmüll entsorgt werden. Nicht in die Kanalisation gelangen lassen. Nicht in den Ausguss leeren.

    • Sicherheit / Regularien
      • Nähere Informationen zur Sicherheit bei Transport, Lagerung und Umgang sowie zur Entsorgung und Ökologie bitte dem aktuellen Sicherheitsdatenblatt entnehmen.

    Mögliche Systemprodukte

    • Induline SW-900

    • Induline SW-900 IT

    • Induline DW-603

    Info & Service

    Ihre Ansprechpartner

    Schoenke Jutta

    05432 83-0

    Remmers Zentrale Löningen  

    info@remmers.de
    Carina Heilen

    05432 83-300

    Kundenservice - Bauten- & Bodenschutz

    RKSBau@remmers.de

    05432 83-821

    Kundenservice - Holzfarben & Lacke

    RKSHolz@remmers.de

    Ihre Ansprechpartner

    Schoenke Jutta

    05432 83-0

    Remmers Zentrale Löningen  

    info@remmers.de
    Silhouette Mann

    05432 83-156

    Remmers Planer Service  

    info@remmers-fachplanung.de

    Ihre Ansprechpartner

    Schoenke Jutta

    05432 83-0

    Remmers Zentrale Löningen  

    info@remmers.de
    Carina Heilen

    05432 83-300

    Kundenservice - Bauten- & Bodenschutz

    RKSBau@remmers.de

    05432 83-821

    Kundenservice - Holzfarben & Lacke

    RKSHolz@remmers.de

    Ihre Ansprechpartner

    Stöger Martin

    0160 3626236

    Fensterindustrie - Martin Stöger

    MStoeger@remmers.de
    Bongartz Michael

    0170 7977161

    Holz- & Fertighausindustrie - Michael Bongartz

    MiBongartz@remmers.de
    Britta Fricke

    05221 3809-0

    Möbel- & Küchenindustrie - Remmers Industrielacke

    info@remmers-industrielacke.de
    Carina Heilen

    05432 83-300

    Bauindustrie - Remmers Kundenservice Bau

    RKSBau@remmers.de