• Betofix R4 S CP

    Artikel Nr. 110625

    Betofix R4 S CP

    Faserverstärkter PCC/SPCC (RM/SRM) zur statischen Instandsetzung von Betonbauwerken / Reparatur- und Anodeneinbettmörtel für den kathodischen Korrosionsschutz

    Farbton: grau | 1106
    Größe / Menge
    Verfügbarkeit in unseren Service Centern
    Fachvertretersuche

    Hier finden Sie Ihren persönlichen Fachvertreter.

    Fachhändlersuche

    Hier finden Sie Fachhändler in Ihrer Nähe

    Produktkenndaten

    Im Anlieferungszustand

    Biegezugfestigkeit (28 d) ≥ 8,0 N/mm²
    Druckfestigkeit 1 d = ≥ 15 N/mm²
    7 d = ≥ 40 N/mm²
    28 d = ≥ 50 N/mm²
    Dyn. E-Modul ≥ 25000 N/mm²
    Fremdüberwachung QDB
    Größtkorn 2 mm
    Kapillare Wasseraufnahme ≤ 0,5 kg/(m²h0,5)
    Wasseranspruch Ca. 3,5 l/25 kg

    Die genannten Werte stellen typische Produkteigenschaften dar und sind nicht als verbindliche Produktspezifikationen zu verstehen.

    Anwendungsbereich

    • Boden/Wand/ Decke innen u. außen
    • Betonersatz für die statisch relevante Instandsetzung
    • Betonersatz gemäß
      - DIN EN 1504-3
    • Reparatur- und Anodeneinbettmörtel für den Kathodischen Korrosionsschutz
    • Nassspritzverfahren

    Eigenschaften

    • Hoher Karbonatisierungswiderstand
    • Hoher Wassereindringwiderstand
    • Gutes Wasserrückhaltevermögen
    • Besonders schwindarm
    • Frost-Tausalzbeständig
    • Arbeitsvorbereitung
      • Anforderungen an den Untergrund

        Betonuntergrund:
        Tragfähig, sauber, staubfrei
        Aktuelle technische Regelwerke für nachfolgende Parameter beachten:
        - Haftzugfestigkeiten des Untergrundes
        - Mindestrauigkeiten/-rautiefen

        Untergrund mattfeucht vornässen.

         

        Bewehrung:
        Reinheitsgrad SA 2 ½ bei Auftrag eines Korrosionsschutzes, ansonsten SA 2

    • Verarbeitung
      • Verarbeitungstemperatur min. 5 °C max. 30 °C
      • Kelle / Spachtel / Glättkelle / Mörtelpumpe
      • Verarbeitungszeit
        (+20 °C): Ca. 60 Minuten

         

        Schichtdicke
        Einlagig 5 - 25 mm
        Zweilagig < 50 mm, Verarbeitung frisch in frisch
        Einlagig in Ausbrüchen < 80 mm

         

        Der vorgenässte Untergrund muss noch leicht saugfähig sein.

        An schwer zugänglichen Stellen Produkt leicht verdünnt als Kontaktschlämme aufbringen.

        Gewünschte Schichtdicke auftragen und abglätten.

        Oberfläche nach ausreichender Trocknung filzen, reiben, glätten oder strukturieren.

         

        Nachbehandlung

        Frische Mörtelflächen mind. 3 Tage vor zu schneller Austrocknung durch Wind, direkter Sonneneinstrahlung, Regen und/oder Frost schützen!

         

        Maschinenverarbeitung

        Bei Maschinenverarbeitung bitten wir um Rücksprache mit dem Remmers Technik Service, Tel. 05432 83900.

         

    • Arbeitsgeräte / Reinigung
      • Kelle / Spachtel / Glättkelle / Mörtelpumpe
      • Mischwerkzeug, Kelle, Glättkelle

      • Arbeitsgeräte im frischen Zustand mit Wasser reinigen.

    • Lagerung / Haltbarkeit
      • Vor Feuchtigkeit schützen
      • Lagerdauer 12 Monate
      • Trocken, in ungeöffneten Gebinden, 12 Monate.

    • Verbrauch
      • 2,0 kg / mm Schichtdicke / m²
      • Ca. 2,0 kg/m²/mm Schichtdicke, bzw. 2,0 kg/dm³

    • Entsorgungshinweis
      • Größere Produktreste sind gemäß den geltenden Vorschriften in der Originalverpackung zu entsorgen. Völlig restentleerte Verpackungen sind den Recyclingsystemen zuzuführen. Darf nicht zusammen mit Hausmüll entsorgt werden. Nicht in die Kanalisation gelangen lassen. Nicht in den Ausguss leeren.

    • Sicherheit / Regularien
      • Nähere Informationen zur Sicherheit bei Transport, Lagerung und Umgang sowie zur Entsorgung und Ökologie bitte dem aktuellen Sicherheitsdatenblatt entnehmen.

    Mögliche Systemprodukte

    Werkzeuge, Zubehör und PSA

    Info & Service