• Crete FP

    Artikel Nr. 22686007

    Crete FP

    Schneller Grundierspachtel

    Variante
    226860 | Crete Filler Komp C FP
    VPE
    Fachhändlersuche

    Hier finden Sie Fachhändler in Ihrer Nähe

    Fachvertretersuche

    Hier finden Sie Ihren persönlichen Fachvertreter.

    Produktkenndaten

    Im Anlieferungszustand

    Mischung

    Dichte (20 °C) 1,57 g/cm³ (4K-Mischung)

    Die genannten Werte stellen typische Produkteigenschaften dar und sind nicht als verbindliche Produktspezifikationen zu verstehen.

    Anwendungsbereich

    • Schneller Grundierspachtel im Crete-System

    Eigenschaften

    • Schnelle Überarbeitbarkeit
    • Hohe Temperaturbeständigkeit
    • Wasserdampfdiffusionsfähig
    • Arbeitsvorbereitung
      • Anforderungen an den Untergrund

        Als Untergründe sind nur Beton- und zementäre Verbundestriche geeignet.

        Der Untergrund muss tragfähig, formstabil, fest, frei von losen Teilen, Staub, Ölen, Fetten, Gummiabrieb und sonstigen trennend wirkenden Substanzen sein.

        Die Haftzugfestigkeit des Untergrundes muss im Mittel mind. 1,5 N/mm² (kleinster Einzelwert mind. 1,0 N/mm²), die Druckfestigkeit mind. 25 N/mm² betragen.

        Betonmax. 6 M-% Feuchtigkeit

        Zementestrichmax. 6 M-% Feuchtigkeit

      • Vorbereitungen

        Den Untergrund durch geeignete Maßnahmen, wie z.B. Kugelstrahlen oder Diamantschleifen, vorbereiten, so dass die oben aufgeführten Anforderungen erfüllt sind.

        Ausbruch- und Fehlstellen im Untergrund mit Remmers PCC Systemen oberflächenbündig verfüllen.

        Systembedingt entsprechende Verkrallungsschnitte setzen.

    • Verarbeitung
      • Topfzeit 5 min
      • Verarbeitungstemperatur min. 10 °C max. 20 °C
      • Verarbeitungsbedingungen

        Umgebungs- und Untergrundtemperatur mind. +10 °C bis max. +20 °C. Materialtemperatur: +15 bis +20 °C

      • Höhere Temperaturen verkürzen, niedrigere verlängern generell die angegebenen Zeiten.

    • Arbeitsgeräte / Reinigung
      • Glättkelle/Spachtel/Aufstreichkelle
      • Glättkelle

      • Genauere Angaben dem Remmers Werkzeugprogramm entnehmen.

        Arbeitsgeräte und evtl. Verschmutzungen sofort und in frischem Zustand mit Verdünnung V 101 reinigen.

        Bei der Reinigung auf geeignete Schutz- und Entsorgungsmaßnahmen achten.

    • Lagerung / Haltbarkeit
      • Frostfrei lagern
      • Lagerdauer 6 Monate
      • Im ungeöffneten Originalgebinde kühl, trocken und vor Frost geschützt gelagert mind. 12 Monate für Komp B und Komp D, sowie mind. 6 Monate für Komp C und Komp A.

    • Anwendungsbeispiele
      • Grundierung

        Das Material vollständig auf die Fläche geben und sofort mit einer Glättkelle über Korn abziehen. Die Oberflächenporen des Untergrundes müssen vollständig geschlossen werden.

        ca. 0,6 - 2 kg/m² Bindemittel (je nach Untergrund)

    • Allgemeine Hinweise
      • Wenn nicht anders angegeben, wurden alle vorgenannten Werte und Verbräuche unter Laborbedingungen (+20 °C) ermittelt. Bei Baustellenverarbeitung können geringfügig abweichende Werte entstehen.

        Die resultierende Oberflächenstruktur ist stark abhängig von den Baustellenbedingungen sowie der Verarbeitung. Damit liegt die Oberflächenstruktur außerhalb der Produkthaftung.

        Auch bei handwerklich korrekter Verlegung sind Farbtonunterschiede, Verlegespuren, Streifenbildung und leichte Pfützenbildung nicht auszuschließen.

        Aufgrund der kurzen Reaktionszeit sind die Beschichtungsmaßnahmen gut zu planen und vorzubereiten.

        Schichtdickenüberschreitungen können zu Blasenbildung führen.

        Geringe Schichtdicken sowie tiefere Temperaturen können die Optik beeinträchtigen.

        Weitere Hinweise zu Verarbeitung, Systemaufbauten und Pflege der aufgeführten Produkte sind den jeweiligen aktuellen Technischen Merkblättern und den Remmers Systemempfehlungen zu entnehmen.

    • Entsorgungshinweis
      • Größere Produktreste sind gemäß den geltenden Vorschriften in der Originalverpackung zu entsorgen. Völlig restentleerte Verpackungen sind den Recyclingsystemen zuzuführen. Darf nicht zusammen mit Hausmüll entsorgt werden. Nicht in die Kanalisation gelangen lassen. Nicht in den Ausguss leeren.

    Info & Service

    Ihre Ansprechpartner

    Fensterindustrie
    Stöger Martin
    Holz- & Fertighausindustrie
    Bongartz Michael
    Möbel- und Küchenindustrie
    Britta Fricke
    Bauten- & Bodenschutz
    Carina Heilen